Deutsch English
26.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-08-02

Harrison bezwingt Ellis

Elfter Sieg des Olympiasiegers von Sydney 2000

Der Brite Audley Harrison setzte am vergangenen Wochenende seine Siegesserie fort. In der York Hall in Bethnal Green im Londoner East End, England, kam der 31-jährige Rechtsausleger am Samstag gegen seinen Kontrahenten Matthew Ellis zu einem technischen K.o.-Sieg in der zweiten Runde.
Der 29-jährige Ellis begann zunächst mit einigen rechten Haken sehr engagiert. Doch in der zweiten Runde schickte Audley Harrison seinen Gegner gleich dreimal mit einem linken Haken zu Boden, bevor Ringrichter Terry OConnor das Aufeinandertreffen nach 1 Minute und 35 Sekunden des zweiten Durchgangs beendete.
Damit feierte der Olympiasieger von 2000 im Super-Schwergewicht seinen elften Sieg im elften Profikampf. Kurioses spielte sich nach dem Erfolg des Schwergewichtlers aus Großbritannien ab. Nachdem er die Fans mit einem Mikrofon in der Hand fragte, ob er seinen nächsten Fight lieber gegen den ehemaligen WBC-Champion Frank Bruno oder gegen Herbie Hide bestreiten solle, skandierten die Fans lautstark "Bruno, Bruno".
Dieser begab sich daraufhin für ein paar Fotos mit Harrison in den Ring. Durch die Rufe der Menge aufgebracht, glühten dann britischen Medienberichten nach anscheinend beim für die BBC als TV-Experte am Ring sitzenden Herbie Hide die Sicherungen durch.
Der ehemalige WBO-Champion fing an, sich mit Zuschauern zu prügeln. Dabei soll er auch eine Frau auf den Boden gestoßen haben. Aufgrund des Vorfalles wurde auch die Polizei verständigt. Auch Stühle sollen in der Halle durch die Luft geflogen und Tische zu Bruch gegangen sein.
Hide behauptete nach den Vorkommnissen, dass er eigentlich gar nichts mit den Handgreiflichkeiten zu tun gehabt hätte. Er sei quasi nur zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen. Um nicht darin verwickelt zu werden, sei er auf einen Tisch gestiegen. Dann hätten ihn einige Menschen dort weggestoßen. Das British Boxing Board of Control hat angekündigt, dass es die Vorfälle überprüfen werde.