Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2004-05-01

Grünes Licht von Mundine

Trotz Knöchelverletzung wird der WBA-Weltmeister seinen Titel am 5. Mai verteidigen

Aufatmen im Lager von Anthony Mundine: Trotz einer Knöchelverletzung kann der WBA-Weltmeister am kommenden Mittwoch zu seiner Titelverteidigung in den Ring steigen. Der Australier trifft dabei in Sydney auf den WBA-Weltranglistenersten Manny Siaca aus Puerto Rico.
Am Montag hatte sich Mundine im Training eine Verletzung am rechten Knöchel zugezogen. Der Super-Mittelgewichtler war während des Sparrings mit Peter Mitrevski Jr. auf einer nassen Stelle im Ring in seinem Trainingsgym ausgerutscht. Noch vor Ort legte der Athlet sein Bein hoch und kühlte die schmerzende Stelle am Fuß.

Nach der ersten Untersuchung empfahl der behandelnde Arzt Dr. Martin Raftery zunächst, den WM-Fight zu verschieben. Doch Mundine nahm das Training am Mittwoch wieder auf und gab am Donnerstagmorgen trotz der Bedenken seines Arztes grünes Licht für den Kampf um die WBA-Weltmeisterschaft in der kommenden Woche.