Deutsch English
19.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-02-01

EM-Titel für Eastman

Vorzeitiger Erfolg bringt dem Briten den EM-Titel

In Nottingham, England, traf am Dienstagabend Howard Eastman im Mittelgewicht auf Christoph Tendil. Dabei ging es um den vakanten Titel des Europameisters. Der 32-jährige Brite besiegte seinen französischen Kontrahenten, der nach der vierten Runde aufgeben musste.
Eastman begann zunächst abwartend, präsentierte sich aber dann in einer hervorragenden Verfassung. Er setzte seinen Widersacher immer mehr unter Druck und landete einige klare Treffer. Der 34-jährige Franzose hatte dem in England lebenden Athleten dabei wenig entgegenzusetzen.
In der vierten Runde brachte Eastman zwei rechte Haken ins Ziel, die bei seinem Widersacher schwere Wirkung hinterließen. Tendil überstand zwar diese Runde trotz einiger harter Treffer, doch der Ringarzt signalisierte, dass die Fortführung des Kampfes wegen einer Verletzung am Kiefer und am Trommelfell zu gefährlich sei.
Das offizielle Urteil bescherte Howard Eastman somit einen technischen K.o.-Erfolg in der fünften Runde. Es war der 35. Sieg im 36. Fight für den Briten, der sich damit nach April 2001 zum zweiten Mal den EM-Titel sicherte. "Ich danke meinem Trainer Robert [Robert McCracken; Anm. der Red.] dafür, dass er mich in die beste körperliche und mentale Verfassung meines Lebens versetzt hat", dankte der Mittelgewichtler seinem Trainer nach dem Gewinn des EM-Gürtels.
Die Bilanz des unterlegenen Franzosen Christophe Tendil weist jetzt 15 Siege und acht Niederlagen aus. Der 34-Jährige war recht kurzfristig engagiert worden, nachdem sein Landsmann Erland Betare den Kampf abgesagt hatte.