Deutsch English
24.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-05-04

Calzaghe-Fight verschoben

Joe Calzaghe trifft jetzt am 14. Juni auf Byron Mitchell

Der WM-Kampf zwischen dem Super-Mittelgewichtschampion der WBO, Joe Calzaghe, und dem Amerikaner Byron Mitchell wurde auf den 14. Juni verschoben. Ursprünglich sollte das Aufeinandertreffen am 24. Mai im englischen Newcastle ausgetragen werden, doch auch der Veranstaltungsort hat sich geändert. Der Kampf findet jetzt in der Cardiff International Arena in Wales statt.
"Ich bin enttäuscht, dass der Newcastle-Termin nicht geklappt hat. Und ich möchte mich bei den Fans dort entschuldigen. Aber die Umstände, die zum Austausch geführt haben, lagen nicht in meiner Hand. Ich hoffe, dass ich bald die Möglichkeit habe, wieder nach Newcastle zu kommen, um meinen Titel zu verteidigen", sagte der 30-jährige Calzaghe zu den jüngsten Änderungen. Der neue Austragungsort kommt dem in Wales lebenden Athleten aber sicherlich von der Unterstützung der Zuschauer her sehr entgegen.
"Es ist schon eine besondere Sache, den Titel daheim zu verteidigen. Mitchell wird bis jetzt die schwerste Verteidigung meines WM-Titels werden. Meine Leistungen haben immer beeindruckt, wenn ich einen starken Gegner vor den Fäusten hatte", fuhr der WBO-Champion fort. Cardiff war schon häufig der Austragungsort für WM-Kämpfe von Calzaghe und erwies sich dabei immer als gutes Pflaster. Der Super-Mittelgewichtler verteidigte hier den WBO-Gürtel gegen Miguel Jimenez, Charles Brewer, Mario Veit, Rick Thornberry, Juan Carlos Gimenez und Branko Sobot.

Der Tatsache, dass es gegen den 29-jährigen Byron Mitchell nicht ganz einfach werden wird, scheint sich Calzaghe bewusst zu sein. "Er hat einige gute Leute geschlagen. Er verlor nie vorzeitig in seiner Laufbahn. Mitchell hat einen großartigen Punch, mit 18 vorzeitigen Siegen bei seinen 25 erfolgreichen Kämpfen", äußerte sich der Titelverteidiger nach Bekanntgabe des Gegners. Trotzdem ließ Calzaghe keinen Zweifel daran, wer dieses Ringgefecht gewinnen wird. "Ich werde durch K.o. siegen, um den großen Unterschied zwischen dem Deutschen [Sven Ottke; Anm. der Red.] und mir zu zeigen", verkündete der WBO-Weltmeister vollmundig.