Deutsch English
23.02.2017
Top-Thema

Andrade droht Culcay!

Per Videochat aus dem Bett: "Mach dich auf eine erneute Abreibung gefasst!"

Kölling siegt im Rematch!

Berliner schlägt Liebenberg erneut und visiert jetzt EM-Titel an!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-12-13

Zweites Wiegen in Nürnberg

Auch beim zweiten Wiegen zur IBF- und WBA-WM blieben beide Athleten im Limit

Schon früh klingelte bei IBF-Weltmeister und WBA-Super-Champion Sven Ottke (36) am Samstagmorgen der Wecker. Denn um neun Uhr stand das zweite Wiegen für den Titelverteidiger und seinen 32-jährigen Herausforderer Robin Reid an.
Die Regeln des Weltverbandes IBF (International Boxing Federation) schreiben seit Jahresbeginn vor, dass es bei WM-Kämpfen ein zweites Wiegen am Tag der Veranstaltung gibt. Dabei dürfen die Super-Mittelgewichtler bis zu 4,536 kg über dem geforderten Gewichtslimit von 76,203 kg vom Vortag liegen.
Doch keiner der beiden Konkurrenten hatte Probleme, unter der Marke von 80,739 Kilogramm zu bleiben. Beide Athleten brachten etwa 80 Kilogramm auf die Waage.
Robin Reid strahlte vor dem WM-Fight ein äußerst großes Selbstbewusstsein aus. Zum zweiten Wiegen erschien er mit einem Trainingsanzug, der die Aufschrift "Rob Reid - Super-Mittelgewichts-Weltmeister – eines Tages finden alle ihren Weg" auf der Rückseite trug. Ob der Brite Sven Ottke schlagen kann, wird der Fight am Samstagabend entscheiden.