Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-02-08

Zweite Chance für Lewis

Andrew Lewis will wieder Champion im Weltergewicht werden

Er konnte sich bereits als Weltmeister den Gürtel der WBA umschnallen. Andrew Lewis aus Guyana gewann im Februar 2001 gegen James Page aus den USA die WBA-Krone im Weltergewicht, verlor den Titel aber Ende März vergangenen Jahres nach einer vorzeitigen Niederlage gegen den frisch gebackenen WBA- und WBC-Weltmeister Ricardo Mayorga wieder. Mit dem Fight am Samstag gegen WBO-Champion Antonio Margarito erhält Lewis damit eine erneute Chance, sich einen WM-Gürtel zu ergattern.
Das will der mexikanische Titelverteidiger natürlich verhindern. Der 24-Jährige erreichte bisher in seiner Laufbahn 27 Siege und musste drei Niederlagen hinnehmen. Den WBO-Gürtel sicherte sich Margarito im März letzten Jahres gegen seinen Landsmann Antonio Diaz durch einen technischen K.o.-Erfolg in der zehnten Runde. Auch für das Aufeinandertreffen am Wochenende prophezeite der Champion aus Mexiko ein vorzeitiges Ende. "Lewis wird nur in seinen Träumen Weltmeister werden. Ich werde ihn ausknocken", sagte der Titelverteidiger voraus.
Der ehemalige WBA-Champion und Herausforderer Andrew Lewis verzeichnete bisher in seiner Karriere 22 Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage. Der in New York lebende Weltergewichtler glaubt ebenfalls an seine erneute Chance. "Ich werde Samstagnacht der neue Champion werden", äußerte sich der 32-Jährige vor dem Titelkampf in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, sehr selbstbewusst.
Wer tatsächlich am Ende den Ring des Mandalay Bay Casinos als Sieger verlassen wird, ist schwer vorauszusagen. Beide Athleten gelten als gute Puncher. Margarito dürfte der etwas aktivere und druckvollere Mann im Ring sein und wird deshalb auch favorisiert. Experten trauen ihm zu, dass er das Aufeinandertreffen nach hinten heraus mit einem Punktsieg für sich entscheiden könnte. Beide Weltergewichtler sind jedoch auch in der Lage, das Ringgefecht vorzeitig durch ihre harten Schläge zu beenden.