Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-03-21

Ziel ist die Krone

Am 13. April steigt Top-Schwergewichtler Fres Oquendo gegen David Tua in den Ring

Der Kampf um die IBF- und WBC-WM zwischen Mike Tyson und dem Champion Lennox Lewis soll im Juni stattfinden. WBA-Weltmeister John Ruiz möchte seinen Titel gegen Kirk Johnson verteidigen. Wladimir Klitschko möchte endlich in den USA sein Glück versuchen und Evander Holyfield will ebenfalls im Juni gegen Hasim Rahman antreten. Kurzum: Die Schwergewichtsszene kommt in Bewegung und das Karussell der möglichen Kandidaten für die Titelkämpfe beginnt sich schneller zu drehen.
In dieser entscheidenden Phase der Neuordnung in der höchsten Gewichtsklasse, in der aufstrebende Boxer wie Jameel McCline oder der frühere Cruisergewichtschamp Juan Carlos Gomez eine entscheidende Rolle im Konzert der Großen suchen, war der aufstrebende Fres Oquendo mit der Absage des Kampfes gegen David Tua wegen einer Verletzung am Bizeps ein wenig zu voreilig. Denn nur kurze Zeit später verkündete sein Manager, dass er wieder gesund sei, trainiere und den Kampf am 13. April nun doch bestreiten werde – zur Freude des Veranstalters "America Presents". Denn momentan lässt sich mit den Kämpfen im Schwergewicht durch die Diskussionen um Tyson gegen Lewis in den USA Quote machen.
Folgerichtig stimmt der auf wundersame Art und Weise genesene Puerto Ricaner Oquendo in das übliche Ballyhoo vor großen Kämpfen ein und kündigt einen K.o.-Sieg für seinen zuvor schon abgesagten Kampf gegen Tua an, der als einer der wenigen Boxer gegen Lennox Lewis einen WM-Kampf über zwölf Runden bestreiten konnte. "Ich verspreche einen Knockout. Ich bin die Zukunft. Die Zeit von Tua ist vorbei", erklärte Oquendo. "Es wird so sein, als ob ich einen Baum fälle. Er wird eine Menge meiner Schlaghammer-Jabs fressen müssen", sagte der 28-Jährige, der angeblich wieder zu 100% fit ist.
Mit dem Training habe er ein paar Tage ausgesetzt und alles sei wieder in Ordnung. "Dies ist die Gelegenheit, der Welt zu zeigen, dass ich der Beste bin", sagte Oquendo der unter den besten fünf in den Weltranglisten aller Verbände platziert ist. Promoter Mat Tinley von "America Presents" singt schon vorsorglich ein Hohelied auf den anstehenden Kampf: "Dieses Duell hat alle Zutaten, ein epischer Schwergewichtskampf zu werden. Fres ist der heißeste Schwergewichtler, den es momentan gibt. David ist der aufregendste K.o.-Boxer in der Gewichtsklasse. Fres ist bei den wichtigsten Verbänden ganz vorne platziert und hat den Mut, alles aufs Spiel zusetzen, indem er den gefährlichsten Puncher im Schwergewicht boxt. Ein einziger Punch und David hat wieder die Chance auf einen WM-Kampf", sagte Tinley.
Wer weiter im Konzert der Großen mitspielen darf und wer sich erst einmal wieder hinten anstellen muss, werden die Kämpfe in der Gewichtsklasse bis zum 8. Juni zeigen. Denn bis zum Duell von Mike Tyson gegen Lennox Lewis müssen sich die möglichen Herausforderer positioniert haben.