Deutsch English
27.02.2017
Top-Thema

Culcay mit Plan

Vor WM am 11. März: "Erst Andrade schlagen, dann Amerika erobern!"

Andrade droht Culcay!

Per Videochat aus dem Bett: "Mach dich auf eine erneute Abreibung gefasst!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2004-02-11

Yodsanan Nanthachai siegt

Der WBA-Weltmeister Yodsanan Nanthachai verteidigt seinen Titel

Am Sonntag trafen im Gifu Memorial Center in Japan der WBA-Weltmeister im Super-Federgewicht Yodsanan Nanthachai und der WBA-Weltranglistenfünfzehnte Ryuhei Sugita aufeinander. Der Titelverteidiger besiegte seinen japanischen Herausforderer durch technischen K.o. in der siebten Runde.
Der WBA-Champion aus Thailand war in dem WM-Fight schon in der Anfangsphase der bessere Athlet. Schon in der zweiten Runde schickte der 29-jährige Rechtsausleger seinen Kontrahenten mit einer Schlagkombination zu Boden. Mit seinen harten Treffern suchte der Titelverteidiger im dritten und vierten Durchgang die Entscheidung, doch Ryuhei Sugita fand noch einmal mit einigen schnellen rechten Händen in den Kampf zurück.
Doch auch in der Folge bestimmte der etwas kleinere Yodsanan Nanthachai das Tempo. In der siebten Runde drängte der WBA-Champion seinen 27-jährigen Gegner mit einigen hart geschlagenen Rechts-Links-Kombinationen an die Ringseile zurück, ehe Ringrichter Derek Milham aus Australien den ungleich gewordenen Fight nach 2:49 Minuten der siebten Runde zu Gunsten des WBA-Titelträgers beendete.
Damit baute Yodsanan Nanthachai seinen Kampfrekord als Boxprofi auf 43 Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden aus. Für den Super-Federgewichtler aus Thailand war es die zweite erfolgreiche Titelverteidigung nach dem Gewinn des WBA-Gürtels im April 2002 gegen Lakva Sim. Der unterlegene Ryuhei Sugita hat jetzt 25 Siege, zwei Niederlagen und zwei Unentschieden in seiner Profikampfbilanz zu Buche stehen.