Deutsch English
26.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2005-10-28

World-Cup-Cengiz

Cengiz Koc dreht mit Starregisseur


Cengiz Koc Schwergewicht
Schwergewichtler Cengiz Koc hat ja schon einige filmische Erfahrungen gesammelt – er drehte mit Heiner Lauterbach, war in "Alarm für Kobra 11" und anderen TV-Produktionen dabei. Heute stand der 28jährige in Berlin wieder vor der Kamera – nicht wie sonst als Bösewicht, sondern als Boxer, und das, obwohl es eigentlich um Fußball ging. "Ich habe in einem Kurzfilm über die Fußball-WM in Deutschland mitgespielt", erzählt Koc, "in dem es darum geht, uns als Gastgeber der Weltmeisterschaft als fußballbegeisterte Nation darzustellen."

Wolfgang Becker
Regisseur des Streifens ist kein Geringerer als Wolfgang Becker, der mit seinem Ost-Epos "Good bye, Lenin" sogar für den Oscar nominiert war. "Ich wollte die Fußballbegeisterung in Deutschland auf andere Sportarten übergreifend darstellen", erklärt der Regisseur sein Projekt. Deswegen kommen in seinem Film Schwimmer, Leichtathleten und eben auch Boxer vor, die einen Bezug zum Fußball herstellen.
Cengiz stand gegen einen leichtgewichtigen Gegner im Ring, der ihn mit schnellen Fäusten bearbeitet – an seinen Händen hat er Boxhandschuhe in Form und Farbe von Fußbällen.
Gedreht wurde in einer Boxhalle in Berlin Friedrichshain. Die Ausstrahlung des etwa fünfminütigen Films erfolgt an prominenter Stelle – am 9.Dezember 2005 in der ARD, wenn im Rahmen einer großen Gala in Leipzig vor Millionen von Zuschauern in aller Welt die Gruppen der Fußball-Weltmeisterschaft ausgelost werden.
Cengiz Koc boxt am 28. Januar 2006 in Berlin gegen den Italiener Paolo Vidoz um die Europameisterschaft.