Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2008-01-30

Woods vs. Tarver

Antonio Tarver nimmt erneut Kurs auf IBF-Titel

Der "Magic Man" Antonio Tarver (26-4) will wieder Halbschwergewichts-Champion eines bedeutenden Boxweltverbandes werden. Der 39-Jährige fordert am 12. April den britischen IBF-Weltmeister Clinton Woods (35) heraus. Der Austragungsort des Fights wird das St. Pete Times Forum in Tampa, US-Bundesstaat Florida, sein.

Antonio Tarver will den IBF-Gürtel wieder in seinen Besitz bringen (Foto: SE)
Tarver hatte die IBF- und WBC-WM erstmals im April 2003 gegen Montell Griffin erobert. Doch bereits im Kampf danach gab er die Gürtel durch eine Niederlage gegen Roy Jones Jr. wieder ab. Sechs Monate später revanchierte er sich bei seinem Landsmann, eroberte die WBC- und WBA-WM durch einen technischen K.o.-Sieg in der zweiten Runde.
Anstatt seine Gürtel zu verteidigen, legte Antonio Tarver danach beide Titel nieder. Damit war damals der Weg für einen lukrativeren Fight gegen Glen Johnson frei. Zwar konnte der Amerikaner später die WM-Krone der international eher unbedeutenden IBO gewinnen, doch ein renommierter Titel blieb dem Rechtausleger zuletzt verwehrt.
Für Clinton Woods wird es bereist der zweite Profifight in den USA sein. An den ersten Auftritt in den Staaten dürfte der IBF-Champion aus Sheffield allerdings nicht die besten Erinnerungen haben. Denn dabei unterlag er im September 2002 in Portland im US-Bundesstaat Oregon gegen Roy Jones Jr. durch technischen K.o. in der sechsten Runde.