Deutsch English
06.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-09-18

Woods am 7. November

Der IBF-Pflichtherausforderer im Halbschwergewicht wird am 7. November ermittelt

Am 7. November soll das Ringgefecht zwischen den beiden Top-Ten-Athleten der IBF-Weltrangliste, Clinton Woods (IBF Nr. 4) und Glencoffe Johnson (IBF Nr. 8), stattfinden. Austragungsort für den Kampf im Halbschwergewicht wird das englische Sheffield sein. In diesem Aufeinandertreffen wird der Pflichtherausforderer für den Weltmeister der International Boxing Federation ermittelt.
Dies ist zur Zeit noch Antonio Tarver. Der Rechtsausleger aus den USA ist gleichzeitig auch WBC-Champion. Beide WM-Gürtel sicherte er sich im Juni gegen seinen Landsmann Montell Griffin mit einem Sieg nach Punkten. Doch nur einen Tag nach dem Ringgefecht zwischen Woods und Johnson steigt der Titelverteidiger gegen den Ex-Champion der Gewichtsklasse und aktuellen WBA-Schwergewichtsweltmeister Roy Jones Jr. in den Ring. Somit ist noch nicht klar, wer nach dem 8. November der Titelträger sein wird.
Clinton Woods stand schon einmal gegen Jones im Ring und unterlag im September letzten Jahres durch technischen K.o. in der sechsten Runde. Seine zweite Niederlage musste der 31-jährige Brite gegen seinen Landsmann David Starie hinnehmen. Ansonsten verließ der Athlet aus Sheffield den Ring 35-mal als Sieger in seinen bisherigen Profikämpfen.

Der in Miami lebende Glencoffe Johnson (34) erreichte in seiner Profilaufbahn 39 Siege, neun Niederlagen und ein Unentschieden. Zuletzt überraschte er mit einem Punkterfolg gegen Eric Harding. Der Halbschwergewichtler mit jamaikanischer Staatsangehörigkeit hatte seine bisher größten Auftritte wohl im November 1999 gegen Sven Ottke und im Juli 1997 gegen Bernard Hopkins. Beide Male boxte er um WM-Titel, beide Male erfolglos.
Das Ringgefecht gegen Clinton Woods sollte ursprünglich bereits am 5. September ausgetragen werden. Doch der britische Halbschwergewichtler sagte den Fight kurzfristig ab, da er sich im Sparring eine Handverletzung zugezogen hatte. Auch damals war die Heimatstadt von Woods, Sheffield, als Austragungsort für das Aufeinandertreffen vorgesehen.