Deutsch English
23.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2005-10-20

WM-Kampf für Oktay!


Oktay Urkal Weltergewicht
Der Berliner Oktay Urkal wird gegen den Titelverteidiger Luis Collazo (USA) um die WBA-Weltmeisterschaft im Weltergewicht kämpfen. Bei der Versteigerung des Kampfes in Miami (US-Bundesstaat Florida) erwarb Promoter Don King das Austragungsrecht und muss nun binnen zwei Wochen die Modalitäten bekannt geben. Geplant ist der Kampf für Dezember oder Januar in den USA oder Deutschland.
Für den WM-Fight hat der in Berlin geborene Urkal seinen Europameistertitel abgegeben, den er zuletzt im September in seiner Heimatstadt verteidigt hatte. "Oktay hätte noch in diesem Herbst zu einer Pflichtverteidigung antreten müssen", sagt Christian Meyer, Geschäftsführer des Sauerland-Teams. "Das wäre terminlich nicht zu schaffen gewesen. Und da die WBA ihn als Pflichtherausforderer von Champion Luis Collazo nominiert hat, war die Entscheidung klar, den Europameistertitel abzugeben."
Für Oktay Urkal ist es die vierte WM-Chance seiner Profikarriere. Gegen Kostya Tszyu und zweimal gegen Vivian Harris verlor der damals noch im Halbweltergewicht boxende Schützling von Trainer Ulli Wegner. "Natürlich bin ich froh, jetzt noch einmal die Möglichkeit zu bekommen, Weltmeister zu werden", sagt der 35jährige. "Ich habe bei Olympia Silber gewonnen und war Europameister – aber der WM-Gürtel ist einfach das Größte für einen Boxer."

Oktay Urkal bei seinem letzten Kampf gegen Maxim Nesterenko im ICC Berlin