Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2005-11-30

WM für Klitschko im März?

WBO- oder IBF-Gürtel als Geburtstagsgeschenk zum 30.?


Wladimir Klitschko
Außerhalb des Rings hat der Kampf um eine erneute WM-Chance bereits begonnen. Ausgerechnet mit US-Promoter Don King ringt der frühere Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko derzeit um eine baldige Lösung. "Das ist keine einfache Sache. Aber in den nächsten zwei Wochen gibt es eine Entscheidung", erklärte der 29Jährige.
Als Gegner kommen die Weltmeister Lamon Brewster (WBO) und Chris Byrd (IBF) in Frage, beide bei dem Mann mit der Starkstromfrisur unter Vertrag. Für den "kleinen" Klitschko keine Unbekannten. Gegen Byrd wurde er im Oktober 2000 erstmalig Weltmeister und gegen Brewster kassierte er im April 2004 die dritte Niederlage seiner Karriere.
"Es ist egal, wer es wird. Es zählt nur der Titel. Ich will zurück und brauche den WM-Kampf", sagte Klitschko. Die WM soll im März 2006 in Deutschland stattfinden, "Für mich ist das die beste Motivation, außerdem werde ich am 25. März 30 Jahre alt."

Wladimir KLitschko und sein Trainer Emanuel Steward
Vor zwei Wochen legte Klitschkos fünf Jahre älterer Bruder Vitali nach einem Kreuzbandriss den WBC-Titel nieder und beendete seine Laufbahn. Für seinen Bruder will er jedoch weiter als Sekundant in der Ringecke arbeiten. Chef-Trainer bleibt der Amerikaner Emanuel Steward, der bereits Vivian Harris für seine WM-Kämpfe gegen Oktay Urkal scharf machte.

Sauerland-Cheftrainer Ulli Wegner und Emanuel Steward