Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2009-06-28

WM-Fight für Marco Huck

"Käpt´n" Huck greift nach dem WM-Titel im Cruisergewicht

Fantastische Nachrichten für Marco Huck! Genau 20 Monate nach der bisher einzigen Niederlage in seiner Profilaufbahn gegen den damaligen Champion Steve Cunningham bekommt er wieder eine WM-Chance. Dabei wird er den WBO-Weltmeister Victor Emilio Ramirez herausfordern.

"Wir haben von allen Seiten das Okay. Der WM-Kampf ist fix", bestätigte Sauerland-Geschäftsführer Chris Meyer am Samstag in Berlin. "Klar ist, dass der Kampf am 29. August in Deutschland stattfinden wird. Den genauen Ort werden wir in den nächsten Tagen bekanntgeben."

Ramirez ist in Deutschland kein Unbekannter. Der 25-jährige Argentinier, der in 17 Profifights nur eine Niederlage kassierte, bezwang im Januar dieses Jahres in Düsseldorf den früheren Amateur-Weltmeister Alexander Alekseev durch technischen K.o. in der neunten Runde.

Zuletzt stand der WBO-Weltmeister im Cruisergewicht am 16. Mai im Ring. Dabei setzte er sich vor heimischem Publikum im legendären Luna Park von Buenos Aires gegen den kampfstarken Aserbaidschaner Ali Ismailov mit einem Punktsieg durch.

"Ich freue mich auf diesen Kampf", sagte "Käpt´n" Huck, nachdem er von der WM-Chance erfuhr. Der 24-Jährige hatte im September letzten Jahres den EM-Titel erobert und seither dreimal erfolgreich verteidigt. "Jetzt will ich nach dem EM- auch den WM-Gürtel", kündigte er an.