Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-10-12

Williams verteidigt Titel

Danny Williams bleibt Britischer Meister und Commonwealth-Champion im Schwergewicht

Der in London geborene Schwergewichtler Danny Williams (30) verteidigte am Freitag seine Gürtel als Britischer Meister und Commonwealth-Champion gegen seinen Herausforderer Michael Sprott durch einen vorzeitigen Erfolg in der fünften Runde. Damit erboxte der Titelverteidiger seinen 29. Sieg im 31. Profifight. Der unterlegene Sprott hat jetzt 24 Siege und sechs Niederlagen in seiner Kampfbilanz als Berufsboxer zu Buche stehen.
Das Ringgefecht im Rivermead Leisure Centre in Reading begann zunächst recht ausgeglichen. Beide Athleten versuchten, ihre Aktionen mit der linken Führhand vorzubereiten, um so bei Gelegenheit die rechte Schlaghand ins Ziel zu bringen. Im vierten Durchgang wurde der 27-jährige Herausforderer Sprott von Ringrichter Terry OConnor nach einem sehr tiefen Schlag des Titelverteidigers angezählt.
Anfang der fünften Runde traf Williams seinen Gegner aus Reading erneut mit einem vermeintlichen Tiefschlag. Sprott ließ die Hände fallen und wollte reklamieren, doch Williams setzte nach, da der Referee den Kampf nicht unterbrochen hatte. Mit einem linken Haken ans ungeschützte Kinn seines Gegners schickte er diesen in den Ringstaub, so dass OConnor das Aufeinandertreffen nach nur 19 Sekunden der fünften Runde zum Unmut vieler Zuschauer beendete.