Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2002-12-13

Williams glaubt an Lewis

Top-Schwergewichtler Danny Williams gibt den Klitschkos keine Chance

Viel Lob gab es für Wladimir Klitschko für seinen Sieg gegen Jameel McCline aus den USA am vergangenen Wochenende. Dabei regten sich jedoch auch Stimmen der Zweifler, die nicht an eine Wachablösung bei einem möglichen Duell der Klitschkos mit dem WBC-Weltmeister Lennox Lewis glauben. So denkt der siebtplatzierte in der WBO-Weltrangliste im Schwergewicht, Danny Williams aus Großbritannien, nicht daran, dass WBO-Champ Klitschko eine Chance gegen Lewis hat.
In seinem Beitrag auf dem Internetportal des britischen TV-Senders BBC erklärte der 29-Jährige: "Der Ukrainer ist definitiv der zweitbeste Schwergewichtler der Welt. Aber er ist meilenweit davon entfernt, so gut wie Lennox Lewis zu sein." Auch dessen Bruder Vitali, derzeit WBA International Champion, räumt er keine Chancen für dessen im März geplanten Kampf gegen WBC-Weltmeister Lewis ein. "Ich glaube auch nicht, dass sein Bruder besser ist. Beide Klitschkos sind leichte Gegner für Lewis." Das Urteil des Commonwealth und Britischen Meisters verwundert wenig, zumal er vor wenigen Monaten einen Vertrag bei Lion Promotions, der Promoterfirma von Lewis, abgeschlossen hat.
Seinen Top-Ten-Ranglistenplatz bei der WBO und beim WBC könnte Williams im kommenden Jahr im Kampf gegen den Europameister Sinan Samil Sam aus der Türkei bestätigen. Der Brite ist der offizielle Herausforderer des Türken. Brisant bei dem Duell: Sam ist Teamkollege der Klitschkos bei der Universum Box-Promotion. Der genaue Termin und Veranstaltungsort im Kampf um die europäische Schwergewichtskrone wurde noch nicht bekannt gegeben.
Der einzige Makel in der Kampfbilanz von Williams (27 Siege) ist bislang eine Punktniederlage gegen Julius Francis im Jahre 1999, die er allerdings mit einem Sieg gegen den selben Gegner im Jahre 2001 durch technischen K.o. in der vierten Runde wieder wett machte. Vitali Klitschko gewann übrigens gegen Francis im April 1998 durch technische K.o. in der zweiten Runde.