Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2003-04-18

Willi Fischer zufrieden

Antworten von Willi Fischer im Chat auf die Fragen der Boxsportinteressierten

Am 1. Oktober stellte sich Schwergewichtler Willi Fischer im boxen.com-Expertenchat den Fragen der Boxsportfans. Drei Tage zuvor hatte der Frankfurter nach etwa einjähriger Verletzungspause sein Comeback gefeiert und seinen Kampf gegen den Polen Piotr Jurczyk durch technischen K.o. in der dritten Runde gewonnen. Damit erzielte der 30-Jährige seinen 28. Sieg im 33. Profifight. Hier einige Ausschnitte aus dem Chat:
Willi Fischer:
Hallo alle zusammen.
Ko-König:
Guten Abend Herr Fischer!
The Real Deal:
Hallo Willi.
frisby:
hi
Boxing Lady:
Hi Willi.
Goldfinger:
Hallo Willi, wie fandest Du Deinen Kampf am Samstag?
Willi Fischer:
So überragend war der Kampf nicht. Aber nach so langer Pause war es okay.
DirektinsGesicht:
Wie ist es gekommen, dass Du jetzt bei Sauerland bist?
Willi Fischer:
Ich wollte eigentlich schon immer gerne zu Sauerland. Zuerst war ich dann woanders. Die letzten zwei Jahre war ich bei Walter Sternad und durch seinen guten Kontakt kam jetzt die Verbindung zustande.
Boxing Lady:
Da war doch auch Timo Hoffmann. Wie fandest Du ihn und könntest Du Dir einen Rückkampf zwischen Euch vorstellen?
Willi Fischer:
Ich respektiere Timo Hoffmann als Sportler. Ein Rückkampf wäre toll, da der letzte Kampf nicht so endete, wie ich es mir vorgestellt habe.
Liz:
Denkst Du, dass Deine Leistung am Samstag schon ganz gut war?
Willi Fischer:
Wie gesagt, eher nicht, nein...
Pete:
Denkst Du, einen Acht- oder Zehn-Runden-Kampf könntest Du problemlos wieder durchstehen?
Willi Fischer:
Wenn ich genug Zeit zur Vorbereitung habe, dann auf alle Fälle.
Boxing Lady:
Wer wäre Dein absoluter Traumgegner?
Willi Fischer:
Im Moment oder allgemein?
Boxing Lady:
Allgemein.
Willi Fischer:
Herbie Hide, Timo Hoffmann und René Monse würde ich gerne für mein "Ego" noch einmal als Gegner haben.
Liz:
Was für ein Verhältnis hast Du zu Walter Sternad?
Willi Fischer:
Ein freundschaftliches, kameradschaftliches, offenes und geschäftliches Verhältnis...
Fred:
Fährst Du auch mal zum Training nach Köln?
Willi Fischer:
Ich bin jetzt vor dem Kampf dort gewesen. Ich habe ein bisschen Sparring mit Marcel Beyer gemacht.
Benny:
Willi, denkst Du, Du kannst bald wieder um den nationalen Meistertitel boxen?
Willi Fischer:
Das steht, soweit mir bekannt ist, in Aussicht.
Boxing Lady:
Hättest Du auch mal Lust, gegen einen Klitschko anzutreten
Willi Fischer:
Wenn der Rahmen stimmt, dann auf alle Fälle. Gegen Vitali habe ich schon als Amateur geboxt und nach Punkten verloren.
Fred:
Du bist doch WBB-Champ. Was für ein Verband ist das eigentlich?
Willi Fischer:
Das ist ein Weltverband, der nicht so populär ist wie WBC, IBF und WBA. So etwas liegt aber ja in erster Linie an Rahmenbedingungen wie Fernsehen usw., dieser Titel sollte mich erst einmal ins Geschäft zurückbringen.
The Real Deal:
Woher kommt der Name "De Ox" eigentlich?
Willi Fischer:
Das kommt aus der Schulzeit. Die Geschichte dazu steht im Internet unter www.willifischer.de.
Boxing Lady:
Wie kommen eigentlich Mutter oder auch Frau damit klar, wenn Du auch Schläge kassierst? Können die gut am Ring dabei sein?
Willi Fischer:
Wenn ich die Halle betrete, verlässt meine Mutter die Halle. Meine Freundin war erst einmal dabei.
Ko-König:
Hast Du ein Vorbild im Boxsport?
Willi Fischer:
Vorbilder und Idole gibt es schon. Mike Tyson vielleicht.... Aber eigentlich suche ich mir das heraus, was mir gefällt. Jeder entwickelt dann so seine Eigenart.
Butterbean:
Gibt es noch einmal den Kampf Fischer-Weber III ?
Willi Fischer:
Von meiner Seite aus stünde dem nichts im Wege. Ich habe von Kim Weber lange nichts gehört und weiss nicht, ob er noch dem Boxsport zugetan ist.
Boxing Lady:
Wieviele Stunden trainierst Du so in der wettkampflosen Zeit?
Willi Fischer:
Am Tag 2 bis 3 Stunden.
Boxing Lady:
Was denkst Du so über den Kampf Tiger gegen Ottke? Wäre das für Dich ein interessanter Kampf?
Willi Fischer:
Von der Art her wie beide boxen wäre das interessant. Der Kampf sollte schon zustande kommen.
Wilhelm von Homburg:
Was hältst Du von Andreas Sidon, gegen den Du ja bald boxen sollst?
Willi Fischer:
Wer ihn kennt, kann sich selbst ein Urteil über ihn bilden.
Boxing Lady:
Könntest Du Dir nach Deiner aktiven Laufbahn vorstellen, selber mal Trainer zu werden?
Willi Fischer:
Vorstellen wollte ich es mir eigentlich früher nicht. Kann passieren, kann nicht passieren. Ich muss abwarten, was die Zukunft bringt.
Boxing Lady:
Und wer wäre bei Ottke gegen Tiger Dein Favorit?
Willi Fischer:
Ich denke von der Erfahrung und von der Aggressivität her Dariusz. Sven räume ich aber ebenfalls sehr gute Chancen ein. Es kommt wohl auf die Tagesform an.
marvin hagler:
Wer ist der größte Boxer für Dich?
Willi Fischer:
Marvin Hagler gehört zu den ganz Großen. Hearns, Sugar Ray Leonard und natürlich Muhammad Ali.
Fred:
Zu welcher Musik bist Du am Wochenende eingelaufen?
Willi Fischer:
Das war Rosenstolz.
Willi Fischer:
Der Song heißt Amo Vitam.
Boxing Lady:
Hast Du im Kino Ali gesehen? Wenn ja, wie hat Dir der Film gefallen?
Willi Fischer:
Ehrlich gesagt, war ich die letzten vier oder fünf Jahre nicht mehr im Kino.
Butterbean:
Was macht Deine Verletztung am Handgelenk? Kannst Du nach Deiner Operation dieses Jahr noch einmal boxen ?
Willi Fischer:
Ja, heute musste ein Band durchtrennt werden. Deshalb hatte ich am Wochenende leichte Probleme. Näheres weiß ich erst am Freitag, aber wahrscheinlich muss ich nur 10 Tage pausieren und boxe in Nürnberg.
Ko-König:
Bist Du eigentlich verheiratet und hast Familie?
Willi Fischer:
Nein.
Benny:
Denkst Du, Hoffmann wäre stark genug für Vitali Klitschko?
Willi Fischer:
Die haben ja schon gegeneinander geboxt. Hätte Hoffmann die ersten Runden damals besser geboxt, hätte er gewinnen können. Timo ist schon ein sehr guter Boxer und man muss das Talent aus ihm rauskitzeln, wie bei mir auch.
Boxing Lady:
Was für Hobbys hast Du eigentlich in Deiner Freizeit?
Willi Fischer:
Ich gehe mit dem Hund spazieren, mache meine Papierkram, besuche meine Eltern und meine Freunde.
Liz:
Wie findest Du die anderen Trainer bei Sauerland? May, Wolke, Wegner? Ist Walter Sternad ein noch besserer Trainer?
Willi Fischer:
Walter Sternad passt halt zu mir. Der weiß wie ich boxen will und stellt mich gut ein. May, Wolke und Wegner sind aber natürlich sehr erfolgreich.
Boxing Lady:
Wie schafft man es eigentlich, vor dem Kampf gegen den Gegner Aggressionen aufzubauen? Wie geht man nach dem Fight miteinander um? Kann man z.B. auf der Feier hinterher auch mal ein Wort an den Gegner richten?
Willi Fischer:
Wir sind ja alle wie eine kleine Familie. Ich brauche nicht unbedingt Aggressionen aufzubauen. Man sollte eher einen kühlen Kopf bewahren. Wenn man über 12 Runden nicht aufpasst, geht es sonst schief. Taktik und Technik sind auch sehr wichtig.
Liz:
Was hälst Du von Cengiz Koc?
Willi Fischer:
Er ist ein talentierter, junger Schwergewichtler.
DirektinsGesicht:
Welchen Boxer guckst Du Dir besonders gern im Fernsehen an?
Willi Fischer:
Trinidad, wenn er noch mal kommt. Naseem Hamed und Roy Jones Jr. finde ich auch sehr gut. Und Sugar Shane Mosley gucke ich auch sehr gerne.
Boxing Lady:
Lebst Du eigentlich essensmäßig die ganze Zeit diszipliniert oder haust Du Dir auch gerne mal Burger & Co. rein?
Willi Fischer:
Das kommt auch vor, aber nicht in der Vorbereitungsphase vor den Kämpfen.
Goldfinger:
Schaust Du auch Deine eigenen Fights im TV?
Willi Fischer:
Na klar, man muss doch gucken, ob man Schrott abgeliefert hat ;-)
Tiger1:
Wieviel Boxer trainieren so in Eurem Camp in Frankfurt?
Willi Fischer:
Es sind 2 oder 3 aktive Boxer, und natürlich Freunde und Bekannte die manchmal mittrainieren. Rudi Stengel, ein paar alte Frankfurter Größen und auch Rudi Reuter.
german:
Hallo Willi, mit welchem Gewicht bist du in den Kampf gegangen ?
Willi Fischer:
107,5 kg glaube ich. 103 kg wären mir lieber gewesen.
Boxing Lady:
Wer baut Dich eigentlich hinterher auf, wenn mal ein Fight verloren wurde oder Du deprimiert bist, wenn Du nicht gut geboxt hast?
Willi Fischer:
Walter, Holger, Frank, Freunde und Bekannte.
Fred:
Welche Ziele hast Du Dir kurz- und mittelfristig gesetzt?
Willi Fischer:
Kurzfristig die Deutsche Meisterschaft. Bis Mitte nächsten Jahres würde ich gerne um die Europameisterschaft boxen.
The Real Deal:
Was ist das Wichtigste für Dich im Leben?
Willi Fischer:
Gesundheit.
Benny:
Wie findest Du Sven Ottke und Markus Beyer?
Willi Fischer:
Wir waren früher Teamkollegen. Wir haben ein sehr kameradschaftliches Verhältnis. Mit Markus komme ich super zurecht, weil wir auf der gleichen Wellenlänge liegen. Wir haben uns bereits 1989 bei den Junioren kennen gelernt.
Boxing Lady:
Hättest Du auch mal Lust, in den USA zu boxen
Willi Fischer:
Na klar.
Butterbean:
Was hälst du von Luan Krasniqi?
Willi Fischer:
Als Amateur hat er Erfolge für Deutschland gesammelt, sein Stil ist aber zu ungestüm.
Fred:
Welches sind Deine größten boxerischen Stärken?
Willi Fischer:
Ich kann beidseitig sehr stark zuhauen. Dadurch kann ich sehr variabel sein. Leider hat man das in letzter Zeit wenig gesehen.
Boxing Lady:
Könntest Du Dir vorstellen, dass Du einfach so aus dem Ring rennen würdest wie Krasniqi? Wie denkst Du über solche Boxer?
Willi Fischer:
Das kommt ja immer auf die Situation an. Er wollte sicher nicht K.o. gehen. Vorher wollte er ihn K.o. hauen. Alles in allem war es eine schwache Leistung.
Ko-König:
Hörst Du gern Musik?
Willi Fischer:
Ja, schon. Ich höre gerne alles, was im Radio rauf und runter gespielt wird, Querbeet.
Boxing Lady:
Denkst Du bei Fights eigentlich mehr an Dich oder aber auch daran, dass Du auch für die Leute mitkämpfst, die Dich trainiert haben? Oder ist das in dem Moment total egal?
Willi Fischer:
Egal ist das auf gar keinen Fall. Die leiden mit und drücken einem die Daumen, klar boxt man für Sie mit. Der Boxer im Ring muss es aber entscheiden. Sieg oder Blut am Schuh!
Spider:
Ich habe von Deiner Verletzung gehört. Du wurdest heute operiert. Eine kleine Sache?
Willi Fischer:
Die Nerven müssen wieder besser leiten, deshalb wurde ein Band durchtrennt.
Boxing Lady:
Sieg oder Blut am Schuh? Sagt das Dein Trainer?
Willi Fischer:
Damals, mein allererster Trainer hat das immer gesagt. Olaf Rausch.
Spider:
Wer war bisher Dein stärkster Gegner?
Willi Fischer:
Starke Gegner gibt es viele. Mein stärkster Gegner war aber Kim Weber. Das war ein Kampf, der an die physischen Grenzen ging.
Goldfinger:
Saleta boxt bald um eine EM. Würdest Du ihn schlagen?
Willi Fischer:
Er war schon Sparringspartner von mir. Gegen Luan hat er mir nicht so gut gefallen. Ich würde alles tun, um ihn zu besiegen. Europameister gibt es ja nur einen, deshalb wäre das ein großes Ziel.
Boxing Lady:
Hättest Du eigentlich gerne mal gegen Axel Schulz geboxt zu seiner aktiven Zeit?
Willi Fischer:
Das war mal im Gespräch. Der Kampf kam aber leider nie zustande.
Pete:
Denkst Du, Du kannst bald wieder um einen internationalen Titel boxen?
Willi Fischer:
Ich hoffe, dass mir die Möglichkeit gegeben wird.
Benny:
Was hat Dir an Deinem Kampf am Samstag überhaupt nicht gefallen?
Willi Fischer:
Ich habe nur schwer in den Kampf gefunden. Ich hätte ihn mehr bestimmen müssen. Meine Beinarbeit war nicht so gut.
Boxing Lady:
Hast Du gerne die Maske-Fights gesehen oder waren sie für Dich zu langweilig?
Willi Fischer:
Ich habe Maske natürlich schon angeschaut, der Stil gefällt mir nicht so. Aber er war damit sehr erfolgreich.
Goldfinger:
Wie wichtig ist Dein Trainer für Dich?
Willi Fischer:
Der hat beim Boxen die Hauptrolle und ist sehr wichtig.
DirektinsGesicht:
Gegen wen willst Du unbedingt noch mal im Leben boxen?
Willi Fischer:
Gegen die drei, gegen die ich verloren habe: Hide, Monse und Hoffmann.
Herr Bert:
Wie ernährst Du Dich? Gesund?
Willi Fischer:
Größtenteils...
Willi Fischer:
Bitte jetzt die letzten Fragen...
Liz:
Wie lange willst Du boxen?
Willi Fischer:
3 bis 4 Jahre habe ich mir mindestens noch vorgenommen.
Pete:
Was willst Du nach Deiner Karriere machen?
Willi Fischer:
Das würde ich auch gerne wissen ;-)
Boxing Lady:
Hättest Du es gerne, wenn Deine Kinder auch mal boxen würden?
Willi Fischer:
Ich habe noch keine Kinder. Deshalb kann ich noch nichts dazu sagen. Deshalb steht das noch in den Sternen.
Boxing Lady:
Was hälst Du von Iron Mike mit seinen Eskapaden wie z.B. Ohrenbiß? Denkst Du, solch ein Boxer, der soweit geht, sollte nicht mehr in den Ring?
Willi Fischer:
Beim Boxen ist viel Show dabei, Ohrenbeißen sollte natürlich nicht sein. Ich glaube, das Gefängnis hat ihn kaputt gemacht.
Willi Fischer:
So, Leute, dann möchte ich mich verabschieden. Vielen Dank und auf Wiedersehen.
Boxing Lady:
Tschüß Willi bis zum nächsten Fight
frisby:
Schade, schon vorbei?
Herr Bert:
Tschüß. Machs gut Willi.
Pete:
Bye, bye.
DirektinsGesicht:
Wiederschauen, viel Erfolg weiterhin!
Tiger1:
Wow, bis nächste Woche ihr alle.
Goldfinger:
Herzlichen Dank
Boxing Lady:
Wer ist denn dann im Chat?
Moderator:
Vielen Dank noch einmal an Willi Fischer. Und natürlich an alle, die heute mit dabei waren. Nächsten Dienstag, am 8.10. wird Europameister Danilo Häußler im Chat zu Gast sein.