Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-03-22

Wilders verteidigt EM-Titel

Technisches Unentschieden führt zur Titelverteidigung von Noel Wilders

Im englischen Reading stand am Dienstag die erste Titelverteidigung des Europameisters im Bantamgewicht, Noel Wilders, auf dem Programm. Der 28-Jährige, der den EM-Titel gerade erst Ende Januar gewonnen hatte, traf auf den 25-jährigen Franzosen Frédéric Patrac und verteidigte seinen EM-Gürtel durch ein technisches Unentschieden. Damit hat der Europameister jetzt 23 Siege und ein Remis in seiner Profibilanz zu Buche stehen.
Zu Beginn des Aufeinandertreffens übernahm der Titelverteidiger gleich die Initiative. In der zweiten Runde wurden beide Athleten ermahnt, auf ihre Köpfe aufzupassen, da sich bei beiden Kontrahenten bereits ein Cut am jeweils linken Auge geöffnet hatte. In der gleichen Runde musste Rechtsausleger Wilders angezählt werden, nachdem ihn der Herausforderer Patrac mit einem Wirkungstreffer schwer erwischt hatte.
Der dritte Durchgang brachte dann aber wieder Vorteile für den Briten, der jetzt mit seinen Kombinationen Druck auf seinen Gegner ausübte. In der vierten Runde stießen beide Athleten mit ihren Köpfen zusammen, so dass Wilders, der schon vorher schwer gezeichnet war, einen noch tieferen Cut erlitt. Nach 1 Minute und 41 Sekunden dieses Durchgangs wurde somit das Ringgefecht durch den Referee abgebrochen und als technisches Unentschieden gewertet.
In einem weiteren Kampf des Abends besiegte der WBC-Weltranglistendritte Clinton Woods seinen mexikanischen Widersacher Arturo Rivera (34) im Halbschwergewicht in der zweiten Runde durch technischen K.o. Der Brite dominierte von Beginn an das Geschehen und brachte zahlreiche Hände ins Ziel. Ringrichter Jeff Hinds beendete den ungleich gewordenen Fight nach 49 Sekunden der zweiten Runde. Der 30-jährige Woods erreichte damit seinen 34. Sieg im 36. Profikampf.
Im Schwergewicht war darüber hinaus der 27-jährige Lokalmatador Michael Sprott gegen Mark Potter (28) durch technischen K.o. in der dritten Runde erfolgreich. Der von Beginn an klar überlegene Sprott marschierte damit geradewegs weiter auf einen Kampf gegen Danny Williams um den Britischen Schwergewichtstitel zu. Für den Athleten aus Reading war es der 22. Erfolg im 27. Ringgefecht.