Deutsch English
22.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2005-11-13

Wikinger Sylvester

Moralische Unterstützung für den Europameister


Sebastian Sylvester aus dem Berliner Wiking Boxteam wird am Samstagabend in Hamburg zum ersten Mal seinen Europameistertitel im Mittelgewicht verteidigen (22.10 Uhr, live im Ersten). Im Juli entthronte er als Herausforderer in Nürnberg den damaligen Champion Morrade Hakkar (Frankreich) mit einer souveränen Leistung. Nun steht Sylvester gegen den Italiener Lorenzo di Giacomo auf dem Prüfstand. "Als Titelverteidiger ins Rennen zu gehen, das ist schon ein anderer Druck", sagt der stille Greifswalder, der seit dem Sommer in Berlin-Friedrichshagen wohnt und im ehemaligen Kornspeicher an der East Side Gallery trainiert. Trainer Hartmut Schröder sieht die Lage hingegen relativ entspannt: "Wir haben uns akribisch vorbereitet, den Gegner genau studiert und eine konsequente taktische Linie für den Kampf erarbeitet. Und wenn Sebastian die einhält, dann werden wir auch gewinnen."
Nach der sportlichen Vorbereitung bekommt der "Hurrikan" auch moralische Unterstützung. Fünf Fanbusse aus Greifswald und Berlin hat das Wiking Boxteam organisiert. "Fünfhundert Fans werden unseren Hurrikan zum Sieg brüllen", verspricht Manager Winfried Spiering. "Lärminstrumente, Deutschland-Fähnchen zum Winken – wir fahren das volle Programm. Und zudem wollen wir den Herausforderer schon beim Einmarsch in die Halle ein wenig einschüchtern." Dafür hat sich der Manager etwas Besonderes einfallen lassen. Wenn sein Europameister zu den harten Klängen von AC/DC in die Halle kommt, wird ihn ein martialisch aussehender Wikinger begleiten. Der Krieger mit Helm und Keule wird Feuer spucken.
Sylvesters Promoter Wilfried Sauerland sieht für den Mittelgewichtler eine große Zukunft. "Sebastian hat sich boxerisch enorm weiterentwickelt. In ein bis zwei Jahren ist er reif für den Weltmeistertitel."
Boxexperten vergleichen den 25jährigen ob seines kompromisslosen aggressiven Boxstils schon heute mit Graciano Rocchigiani. Und auch mit einem anderen deutschen Boxidol hat Sylvester etwas gemein. Wenn er im Sommer mit Frau Diana und Töchterchen Lea Chantalle (4) nahe seiner Wohnung im Müggelsee schwimmen geht, bewegt er sich boxerisch auf historischem Grund. An gleicher Stelle badete früher der legendäre Bubi Scholz – vor Sylvester der letzte deutsche Europameister im Mittelgewicht.