Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-04-21

WBO-WM in Danzig

Michalczewski verteidigt WM-Titel - Trabant neuer Europameister

Joey DeGrandis hat es nicht geschafft. Im Kampf um die WBO-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht unterlag der 33-jährige US-Amerikaner dem Titelverteidiger Dariusz Michalczewski durch K.o. in der zweiten Runde. In Danzig, der polnischen Heimatstadt des Champions, sahen etwa 5.000 Zuschauer den 46. Sieg ihres Helden. Währenddessen musste sein Kontrahent die fünfte Niederlage im 34. Kampf einstecken. Michalczewski bleibt damit in seiner Profikarriere ungeschlagen.
In der ersten Runde schien es noch ganz so, als könne DeGrandis mit seinen wilden Schlägen seiner Rolle als Herausforderer gerecht werden. Doch der Weltmeister widerstand den Attacken des Gegners und beendete in der zweiten Runde mit mehreren Kombinationen und einer Linken an das Kinn von DeGrandis den Kampf.
Trotz seines Sieges scheint ein Wunschkampf des "Tigers" gegen den unumstrittenen Weltmeister im Mittelgewicht, Bernard Hopkins, in weite Ferne gerückt zu sein. Denn unüberbrückbare Differenzen in Höhe von etwa sieben Kilogramm Körpergewicht sollen den Kampf verhindern. Hopkins äußerte in einem Interview mit dem Pay-TV-Sender Premiere, dass er sich maximal vorstellen könne, in das Super-Mittelgewicht aufzusteigen, um gegen den WBO-Weltmeister zu boxen.
Dieser zeigte sich uninformiert über diese Neuigkeiten und möchte seinen Traumgegner Hopkins nur im Halbschwergewicht boxen. "Es gibt keine Chance, dass ich runter gehe, und dieser Kampf im Super-Mittelgewicht statt findet", erklärte Michalczewski.
Keine Neuigkeiten auch zum Thema Wunschgegner des Wahl-Hamburgers Teil zwei: "Noch in diesem Jahr rechne ich damit, dass ich gegen Roy Jones antreten kann. Er kann nicht ewig vor mir weglaufen", wiederholte Michalczewski seinen nunmehr schon seit Jahren gehegten Wunsch auf einen ganz großen Kampf gegen Roy Jones, den Weltmeister der drei wichtigsten Weltverbände IBF, WBA und WBC. Dieser will aber angeblich ins Cruisergewicht wechseln und im Sommer gegen den bislang ungeschlagenen IBF-Weltmeister im Cruisergewicht, Vassili Jirov aus Kasachstan, antreten.
Im interessanteren Duell des Abends siegte der Berliner Michel Trabant gegen den dänischen Titelverteidiger Christian Bladt im Kampf um die Europameisterschaft im Weltergewicht einstimmig nach Punkten. "Das ist heute der größte Tag meines Lebens. Ich bin sehr stolz auf mich. Es war ein harter Kampf und ich bin sehr froh, dass ich gewonnen habe. Bladt war ein ganz gefährlicher Gegner. Ich mußte die ganze Zeit aufpassen, nicht in einen Konter zu laufen", sagte der neue Europameister.