Deutsch English
04.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-01-26

WBC stimmt Mega-Fight zu

Dem Fight zwischen dem Briten Lennox Lewis und dem Amerikaner Mike Tyson steht aus WBC-Sicht nichts im Wege

Aus WBC-Sicht steht dem Mega-Fight um die Weltmeisterschaft im Schwergewicht zwischen Lennox Lewis (England) und Mike Tyson (USA) nichts mehr im Wege. Der Weltverband World Boxing Council (WBC) hat am Samstag seine Zusage für den am 6. April in Las Vegas geplanten WM-Kampf gegeben. "Der Kampf ist von uns sanktioniert, egal, in welcher Stadt oder welchem Land er stattfinden wird", sagte der 70-jährige WBC-Präsident Jose Sulaiman, der sich am Dienstag selbst bei der Pressekonferenz im Hudson Theater in New York eine kleinere Verletzung zugezogen hatte.
Ein Problem gibt es aber doch noch. Die Nevada State Commission wird am 29. Januar entscheiden, ob Tyson nach der Massenschlägerei während der Pressekonferenz in New York überhaupt eine Lizenz für den Titelfight im MGM Grand Hotel in Las Vegas erhält. Ohne diese würde dem Ex-Champion beim mit 150 Millionen Dollar dotierten Kampf die höchste Börse seiner Karriere entgehen - zumindest in Nevada. Denn der Kampf könnte nach dem Segen der WBC auch in einem anderen US-Bundesstaat oder auch außerhalb der USA stattfinden.
Der 36-jährigige WBC- und IBF-Weltmeister Lennox Lewis konnte bisher 39 seiner 42 Kämpfe gewinnen. Der von Emanuel Steward trainierte Champ gewann dabei 30-mal durch K.o. und musste lediglich zweimal den Ring als Verlierer verlassen. Iron Mike stieg bisher 54-mal in den Ring und konnte 49-mal siegen. Bei nur drei Niederlagen konnte er bei seinen Siegen 42-mal den Ring vorzeitig als Sieger verlassen.