Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-06-14

Ward: Karriere beendet

Micky Ward beendet seine Karriere als Boxprofi

Schon vor seinem letzten Profikampf gegen Arturo Gatti am vergangenen Wochenende hatte er seinen Rücktritt angekündigt: Micky Ward. Der 37-jährige Athlet mit dem Kampfnamen "Irish" hatte seinem Kontrahenten trotz der Punktniederlage am letzten Samstag noch einmal einen großen Fight geboten.
Weltmeister bei einem der führenden Boxweltverbände wurde der amerikanische Halb-Weltergewichtler nie. Aber immerhin war er für kurze Zeit Inhaber des WM-Gürtels der nicht so bedeutenden WBU (World Boxing Union).
Was allerdings von Micky Ward eher in Erinnerung bleiben wird, das sind seine Ringschlachten, die zahlreiche Boxfans im Laufe der Jahre immer wieder begeisterten. Und so wurden seine Siege gegen Emanuel Burton (im Juli 2001) und gegen Arturo Gatti (im Mai 2002) vom Ring Magazine jeweils als "Fight of the Year" ausgezeichnet.
Seine Karriere als Boxprofi begann Micky Ward am 13. Juni 1985 mit einem technischen K.o.-Sieg in der ersten Runde über David Morin. Seine erste Niederlage musste der Amerikaner erst im 15. Kampf gegen Edwin Curet aus Puerto Rico nach Punkten hinnehmen. Insgesamt brachte es der Halb-Weltergewichtler auf 38 Siege und 13 Niederlagen in 51 Ringgefechten als Profi.