Deutsch English
18.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2004-12-01

War Holyfield verletzt?

Holyfield-Trainer macht Verletzung für die Niederlage gegen Donald verantwortlich

Nach Evander Holyfields (37) trauriger Vorstellung gegen Larry Donald, meldete sich nun sein Trainer Ronni Shields zu Wort: "Bei Evander brach in der zweiten Runde eine alte Wunde auf. Da er seine Niederlage nicht entschuldigen wollte, sprach er nicht darüber.
Einige Wochen vor dem Kampf verletzte er sich beim Sparring. Da der Arm gut verheilte und die Ärzte keine Bedenken hatten, gaben wir das OK für den Fight. Im Ring hatte er jedoch starke Schmerzen. Nach jeder Runde kam der Ringarzt um nach Evander zusehen. Ich fragte ihn ob es noch einen Sinn hat. Aber wenn ein Boxer weiterkämpfen will, kann ich nichts tun. Letztlich muss er es entscheiden."
Nach der Niederlage gegen Larry Donald (13.11.2004) wurde der ehemalige mehrfache Weltmeister von der New Yorker Sportler Commission (NYSAC) bis auf weiteres gesperrt. Von seinen letzten neun Kämpfen konnte er nur zwei für sich entscheiden. Insgesamt stand Holyfield 48mal im Ring.