Deutsch English
24.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-09-05

Vorbereitung von Chacon

Einstimmiger Punktsieg Chacons gegen Victor Hugo Paz

In seiner Heimatstadt Mendoza traf am Samstag der WBO-Weltmeister im Federgewicht, Julio Pablo Chacon aus Argentinien, auf seinen Landsmann Victor Hugo Paz. In einem Nicht-Titelkampf über 10 Runden siegte der Lokalmatador einstimmig nach Punkten. Damit hat der Champion den 44. Erfolg im 46. Profifight erreicht. Sein 33-jähriger Kontrahent erlitt die 32. Niederlage. Der eigentliche Leichtgewichtler gewann aber auch 69 seiner Kämpfe und erreichte drei Unentschieden.
Der Kampf der beiden Argentinier sollte eine Vorbereitung für Chacon auf seinen Titelfight gegen den 25-jährigen Schotten Scott Harrison sein, der in weniger als zwei Monaten stattfinden wird. Der in Glasgow lebende Federgewichtler gewann bisher 17 Kämpfe, erreichte ein Unentschieden und hat eine Niederlage in seinem Kampfrekord zu Buche stehen. Seine beste Weltranglistenplatzierung hat er derzeit beim WBC, wo er auf Platz neun gelistet ist.
Im Laufe des Fights machte Julio Pablo Chacon einen sehr guten körperlichen Eindruck und bestimmte das Geschehen. Auch von seiner wohl auskurierten Verletzung am linken Arm war nichts mehr zu spüren. Zweimal schickte der Weltmeister seinen Widersacher Paz während des Aufeinandertreffens zu Boden.
Der 27-jährige Chacon hatte im Juni letzten Jahres überraschend dem Ungarn István Kovács in Budapest bei seiner ersten Titelverteidigung den Titel durch technischen K.o. in der sechsten Runde abgenommen und dem heute 32-Jährigen seine erste Niederlage beigebracht. Der von Ricardo Bracamonte trainierte Argentinier konnte danach seinen Titel bereits zweimal verteidigen. István Kovács hat seine aktive Laufbahn als Boxprofi mit seinem letzten Sieg durch technischen K.o. in Runde drei gegen Steve Trumble im April des Jahres erst einmal beendet.