Deutsch English
23.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2005-11-06

Vitali Klitschko verletzt


Vitali Klitschko und Hasim Rahman
WBC-Schwergewichts-Weltmeister Vitali Klitschko muss seine für den 12. November in Las Vegas geplante Titelverteidigung gegen Herausforderer Hasim Rahman aus den USA erneut absagen. Der ukrainische Champion erlitt im Training eine Meniskusverletzung im rechten Knie und muss in den kommenden Tagen operiert werden. Ende der Woche soll aber bereits ein neuer Kampftermin bekannt gegeben werden.
Klitschko hatte sich intensiv in L.A. auf den Kampf vorbereitet. Das Duell gegen Rahman, der 2001 in Südafrika mit einem sensationellen K.o.-Sieg in der fünften Runde über den englischen Titelträger Lennox Lewis schon einmal Weltmeister geworden war, sollte ursprünglich am 30. April dieses Jahres ausgetragen werden. Damals platzte der Kampf wegen einer Rückenverletzung von Klitschko.
Vitali Klitschko bedauerte seine Entscheidung, sah aber keine andere Möglichkeit: "Das kann jedem Sportler passieren. Es ist ein Trauma. Am Donnerstagabend habe ich mir beim Sparring in der achten Runde das Knie verletzt. Nach eingehenden Untersuchungen hat sich herausgestellt, dass es sich um eine Verletzung des Meniskus im rechten Knie handelt. Beim nächsten Sparring merkte ich, dass es mir diese Verletzung nicht erlaubt gegen Rahman 100% zugeben. Um den Kampf planmäßig stattfinden zu lassen, unterzog ich mich am Sonntag einer Behandlung bei führenden Experten, die das Knie mit einem speziellen Stützverband fixieren wollten. Da mir damit aber die nötige Bewegungsfreiheit fehlt, bin ich gezwungen den Kampf am 12. November gegen Hasim Rahman abzusagen."