Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2008-12-13

Vidoz-EM am 19. Dezember

Italiener greift wieder nach dem EM-Titel

Der Italiener Paolo Vidoz will am 19. Dezember wieder Europameister im Schwergewicht werden. Bei dem Ringduell gegen den Briten Matt Skelton (41) darf sich der inzwischen 38-jährige Kämpfer, der 25 von 30 Profifights gewann, auf ein Heimspiel freuen. Denn das Aufeinandertreffen um den derzeit vakanten EM-Titel findet in Mailand statt.

Vidoz bekam Ende 2004 den Kampfnamen "Titanium Jaw" (Fotos: ASE)
Paolo Vidoz ist auch in Deutschland nicht gerade unbekannt. Schon sechsmal stieg er während seiner Profikarriere hierzulande in den Ring und bezwang dabei unter anderem Timo Hoffmann und Cengiz Koc. Nachdem er im Oktober 2004 in Erfurt Nikolai Valuev gegenüberstand, bekam er den Kampfnamen "Titanium Jaw" verpasst.
Denn bei seiner technischen K.o.-Niederlage in der neunten Runde gegen den heutigen WBA-Weltmeister, der übrigens nur einen Tag danach, am 20. Dezember im Züricher Hallenstadion zur WM-Titelverteidigung gegen Evander Holyfield antritt, erlitt Vidoz einen Kieferbruch. Ärzte setzten dem Italiener daraufhin bei einer Operation zwei Titanplatten ein.