Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2004-03-25

Vasquez will alles geben

In Los Angeles wird der neue IBF-Weltmeister im Super-Bantamgewicht ermittelt

Am Donnerstagabend wird zwischen Jose Luis Valbuena aus Venezuela und dem Mexikaner Israel Vazquez der neue IBF-Weltmeister im Super-Bantamgewicht ermittelt. Der Sieger des Ringgefechtes in Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien tritt die Nachfolge von Manny Pacquiao an. Der Athlet von den Philippinen hatte den WM-Gürtel niedergelegt, um zukünftig im Federgewicht anzutreten.
Der IBF-Weltranglistenerste Valbuena erreichte bisher in seiner Laufbahn als Profiboxer 24 Siege und ein Unentschieden in 28 Profikämpfen. Seine einzigen Niederlagen musste der Rechtsausleger dabei gegen Marco Antonio Barrera und Yober Ortega hinnehmen. "Ich werde einen großartigen Kampf bieten", versprach der Anwärter auf den IBF-Gürtel in der Pressekonferenz vor dem Fight.
Noch optimistischer äußerte sich allerdings der Ranglistenzweite der IBF. "Dies ist eine großartige Gelegenheit für mich. Es ist die zweite Möglichkeit, einen WM-Titel zu gewinnen. Ich habe sehr hart trainiert und werde alles geben. Ich bin bereit", erklärte der 26-jährige Vasquez. Der Mexikaner kämpfte im Mai 2002 erfolglos gegen Oscar Larios um die Interim-WM des World Boxing Councils. Insgesamt erreichte er 35 Siege und drei Niederlagen in seiner Profilaufbahn.