Deutsch English
24.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2004-10-02

Vanderpool gegen Lacy

2. Okt, USA: Vanderpool und Lacy boxen um vakanten IBF-Titel im Super-Mittelgewicht

Am 2. Oktober boxen Syd Vanderpool und Jeff Lacy im Caesers Palace Casino, Las Vegas, um den vakanten Weltmeistertitel im Super-Mittelgewicht nach IBF Version. Der Kanadische Rechtsausleger gewann im April den Fight gegen den 27-jährigen Tito Mendoza nach Punkten und erboxte sich damit das Recht, um die Nachfolge von Sven Ottke als IBF-Weltmeister in der Gewichtsklasse bis 76,203 Kilogramm zu kämpfen.
Vanderpool, die momentane Nr.1 der IBF, verlor von seinen 37 Profi-Kämpfen nur zwei. Bei seinem ersten Anlauf zur WM der IBF im Mittelgewicht wurde er vor vier Jahren von Bernard Hopkins ausgepunktet.
Sein Gegner Jeff Lacy hat von seinen 17 Kämpfen 16 für sich entscheiden können. Sein letzter Kampf wurde nicht gewertet. Die Begegnung mit dem Sauerland-Profi Vitali Tsypko wurde nach der zweiten Runde ohne Wertung wegen Verletzung abgebrochen. Am 9. Oktober steht Tsypko erneut in Erfurt im Ring und boxt um den internationalen WBA-Titel im Super-Mittelgewicht.
Der 27-jährige US-Amerikaner Lacy, der zurzeit an vierter Stelle der IBF-Rangliste geführt wird, erboxte sich bisher die weniger bedeutenden Gürtel der NABA (North American Boxing Association), USBA (United States Boxing Association) und den WBC-Continental Titel Amerikas.