Deutsch English
30.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2006-10-05

Valuev vor der Presse

"Zeit, dass es endlich los geht"


Nikolai Valuev mit Bürgermeister Richard M. Dalay, Don King und Wilfried Sauerland
"Es ist mir eine große Ehre und ich danke ihnen sehr für den freundlichen Empfang." Nikolai Valuev genoss den gestrigen Tag in Chicago und vor allem den Empfang beim Bürgermeister der Millionenmetropole, Richard M. Daley. "Seien sie gewiss – am Sonnabend werde ich die Herzen der Amerikaner erobern." Davon war auch das Stadtoberhaupt überzeugt. "Wir alle freuen uns sehr darauf und sind äußerst stolz auf den Big Red October in unserer Stadt." Chicago, so verriet der "Russische Riese", erinnere ihn sehr an seine Heimatstadt St. Petersburg. Und vielleicht werde dieser Umstand den Kampf gegen seinen Herausforderer Monte Barrett ja ein wenig leichter für ihn machen.
In der All State Arena von Chicago, dem Schauplatz des WM-Kampfes, warteten indes zahlreiche Journalisten und Kamerateams auf den Schwergewichts-Champion, der seinem Gegner den Vortritt ließ. Barrett war zwar bemüht um selbstsicheres, starkes und überzeugendes Auftreten – der Respekt vor dem "Russian Giant" war ihm dennoch anzumerken. "Ich habe keine Angst", versicherte er. "Vor niemandem. Und ich habe auch keine Angst davor zu verlieren. Denn ich werde den Titel holen." Leise sprach er diese Worte, ja er wirkte sogar etwas blockiert und strahlte bei seinem Statement eher wenig Zuversicht aus.

Täuschender Größenunterschied: Nikolai Valuev mit Monte Barrett
Nikolai Valuev dankte den amerikanischen Fans für den warmherzigen Empfang und versicherte ihnen, für den Fight bestens gerüstet zu sein. "Ich habe hart trainiert, habe mich monatelang auf diesen Kampf vorbereitet", sagte Valuev. "Viel ist geschrieben, viel ist geredet worden. Jetzt ist es an der Zeit, dass es endlich losgeht." Seinen Gegner, so der Titelverteidiger, achte er als starken Kämpfer. "Aber schließlich bin ich hier um zu zeigen, dass ich der wahre Champion bin."
Promoter Don King blickte ein wenig zurück. "Für Nikolai war es ein großer Glücksfall, dass er meinen Freund Wilfried Sauerland getroffen hat. Er hat sein boxerisches Potenzial erkannt und hat ihn gefördert. Nikolai ist das achte Weltwunder – er ist ein großer Champion." Worte, die Valuevs Manager dankend aufnahm. "Wir haben im Gegensatz zu vielen anderen immer an Niko geglaubt", sagte Sauerland vor der versammelten Presse. "Nun kämpft er in der Box-Nation Nummer eins. Und er wird zeigen, dass er der wahre Champion ist."

Der Champion, sein Herausforderer und Don King