Deutsch English
18.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2006-06-01

Valuev und Beck höflich

Pressekonferenz Hannover


Nikolai Valuev mit Wilfried Sauerland, Geschäftsführer Chris Meyer und seinem Coach Manuel Gabrielian
Wer unter den Reportern und Zuschauern im VW-Zentrum Hannover Nordstadt markige Sprüche oder verbale Ausfälle der beiden Schwergewichtsboxer erwartet hatte, der wurde enttäuscht. Die offizielle Pressekonferenz vor der WBA-Schwergewichts-Weltmeisterschaft war geprägt von lockerer Atmosphäre und gegenseitigem Respekt der Athleten voreinander.

Nikolai Valuev
"Es ist vielleicht einfacher, einen Titel zu erobern als ihn zu verteidigen", sagte der Russische Riese Nikolai Valuev, der in Hannover vor der ersten Verteidigung steht. "Aber ich bin gut vorbereitet und optimistisch, dass ich auch nach dem Kampf noch Weltmeister bin."
"Nikolai ist in Top-Verfassung, mehr ist nicht zu sagen", meinte der auf Pressekonferenzen gewohnt wortkarge Coach Manuel Gabrielian, und Sauerland-Cheftrainer Ulli Wegner ergänzte: "Niko hat in den letzten Wochen die Sparringspartner reihenweise verschlissen. Natürlich darf man keinen Gegner unterschätzen, aber er ist ganz klar Favorit."

Gefragter Interviewpartner: Nikolai Valuev
Valuev versäumte auch nicht, seinem Gegner zum 30. Geburtstag zu gratulieren. "Alles Gute, Glück und Erfolg wünsche ich dir. Vor allem Gesundheit für dich und deine Familie."

Owen Beck
"Danke für die Glückwünsche", sagte der Herausforderer artig. "Mein Team und die Crew in meinem Hotel haben mich heute Morgen schon überrascht und beschenkt. Aber das schönste Geschenk will ich mir am Samstag natürlich selbst machen. Das wird ein besonderer Tag - mein Sohn hat Geburtstag, und ich werde ihm den Gürtel mitbringen. Ich danke dem Team Sauerland und vor allem Nikolai, dass er gegen mich kämpft. Er ist ein großer Champion, und ich habe Respekt vor ihm."

Nikolai Valuev
Manager Wilfried Sauerland stellte die hochkarätige Besetzung neben dem Hauptkampf in den Focus: "Mit Sebastian Sylvester, Alexander Povetkin, Oktay Urkal und Marco Huck bieten wir den Fans in Hannover ein sehr attraktives Programm." Alles steht natürlich im Schatten der Schwergeichts-WM. Der Kampf Valuev vs. Beck wird in über 60 Ländern weltweit zu sehen sein.