Deutsch English
17.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2007-08-22

Valuev in Oldenburg

Valuev vs. Bergeron am 29. September


Nikolai Valuev kehrt zurück
Nikolai Valuev kehrt in den Ring zurück. Am 29. September will der Russische Riese in der EWE Arena in Oldenburg alte Stärken unter Beweis stellen und damit seine Ambitionen unterstreichen, erneut Weltmeister im Schwergewicht zu werden. Der 33-Jährige, der zuvor in 47 Profikämpfen ungeschlagen geblieben war, hatte im April in Stuttgart überraschend die erste Niederlage seiner Laufbahn hinnehmen müssen und den WBA-Gürtel im Schwergewicht nach Punkten an den Usbeken Ruslan Chagaev verloren.
Gegner des Russischen Riesen ist der knapp zwei Meter große Kanadier Jean-Francois Bergeron. Der Rechtsausleger aus Saint-Jérôme in der Provinz Québec kommt mit 27 Siegen aus 27 Profikämpfen in die Weser-Ems-Region. 19-mal siegte der 34-Jährige vorzeitig. Zuletzt stand die Nummer 13 der WBA-Weltrangliste am 15. Juni im Ring. Im mit über 9.000 Zuschauern gefüllten Bell Centre in Montreal bezwang er dabei den Amerikaner Robert Hawkins im Kampf um die nordamerikanische Meisterschaft klar nach Punkten.

Der Gegner: Jean-Francois Bergeron
Valuev hat vor dem Comeback als entthronter Champion personelle Konsequenzen gezogen und engagierte mit Alexander Zimin einen weiteren Coach zur Ergänzung seines Trainerteams. Die Neuverpflichtung will der 2,13 Meter große Schwergewichtler als eine "personelle Verstärkung und Ergänzung vor allem im taktischen Bereich" verstanden wissen. "Er ist ein sehr qualifizierter Trainer und ein hervorragender Taktiker, der schon andere Weltmeister hervorgebracht hat. Ich bin sicher, dass mich dieser Schritt weiter bringen wird. Denn ich will meinen WM-Gürtel zurückholen", sagt der Weltranglistenerste der WBA.
Nikolai Valuev, der bis Ende August im heimischen St. Petersburg trainiert, ehe in Berlin die direkte Wettkampfvorbereitung beginnt, freut sich darauf, wieder in der EWE Arena zu boxen. "Mir hat es vor zwei Jahren sehr gut in Oldenburg gefallen. Die Menschen waren sehr liebenswert. Mit dem Sieg gegen den Amerikaner Larry Donald habe ich mir damals das Recht erkämpft, um die WBA-Weltmeisterschaft zu boxen. Das war ein ganz schwerer Kampf und dazu ein äußerst wichtiger Erfolg. Am 29. September will ich wieder den Grundstein für einen WM-Kampf legen. Dazu ist unbedingt ein Sieg notwendig", weiß der Schwergewichtler aus St. Petersburg.
Oldenburg war für die Profis des Sauerland-Teams bisher immer ein gutes Pflaster. Neben Valuev haben auch Arthur Abraham, Marco Huck, Alexander Povetkin oder Yoan Pablo Hernandez starke Kämpfe vor begeistertem Publikum in der ausverkauften Arena gezeigt.
Tickets für das Boxevent in der EWE Arena gibt es unter der Hotline 01805 / 36 12 36 (12 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz) oder unter der Telefonnummer 0421 / 36 36 36.
Fotos: SE