Deutsch English
27.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2007-01-23

Valuev bei Stefan Raab

Stefan Raab weiß, wie wichtig es ist, große und starke Freunde zu haben. Und wer bietet sich da besser an als Schwergewichtsweltmeister Nikolai Valuev? Am Montag packte der TV-Moderator die Gelegenheit beim Schopfe und fragte den Russischen Riesen in seiner Sendung, ob er nicht sein Freund sein wolle. Gerne willigte Valuev ein - und versprach seinem neuen Kumpel auch gleich Karten für die nächste Titelverteidigung gegen Ruslan Chagaev. Dass sich Raab mehr oder weniger selbst eingeladen hatte, spielte da schon keine Rolle mehr.

Stefan Raab mit seinem neuen (großen und starken) Freund Nikolai Valuev.
Der Besuch des Russischen Riesen bei TV Total war eine lustige Angelegenheit. Nachdem Raab auf die Größenunterschiede Valuev-McKlein aufmerksam gemacht hatte und auch auf die Gage des Herausforderers anspielte (Was springt für ihn dabei heraus - die Kniescheibe), wurde der Weltmeister unter stürmischem Jubel der Fans begrüßt. Ob er Mitleid mit seinen Gegnern hätte, wollte der Moderator wissen, doch Valuev musste ihn enttäuschen. Schließlich hätten die ja auch kein Mitleid mit ihm. Seine Nase ist ihm im Ring auch schon einmal gebrochen worden - allerdings nur in seinem ersten Kampf, als er gegen einen kleinen, aber erfahrenen Boxer antreten musste.

Die beiden Freunde beim Reichweitentest.
Ein passendes Beispiel, warum die unglaubliche Größe von 2.13 Metern ein erheblicher Vorteil ist, hatte Raab auch auf Lager: So bestünde wenigstens nie Gefahr, dass Mike Tyson ihm das Ohr abbeißen würde. "Dazu müsste er schon fliegen", lachte der Champion.