Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2006-08-23

Valuev auf USA-PR-Tour

Zuvor Empfang beim russischen Botschafter in Berlin


Nikolai Valuev im Kampf
Der "Russische Riese" Nikolai Valuev beendet morgen das Höhentrainingslager in Armenien und wird am Freitag nach Berlin reisen, wo er auf Einladung des russischen Botschafters in Deutschland beim Russisch-Deutschen Ball der Politik, Wirtschaft und Kultur zu Gast sein wird. Am Montag fliegt der WBA-Schwergewichtsweltmeister in die USA und geht dort mit seinem Manager Wilfried Sauerland und Co-Promoter Don King auf eine sechstägige Promotion-Tour.

Don King mit Nikolai Valuev
In dem 2.000 Meter hoch gelegenen armenischen Bergdorf hatte sich der größte und schwerste Boxchampion aller Zeiten (2,13 m, 150 kg) mit seinem Trainer Manuel Gabrielian drei Wochen lang intensiv auf seine Titelverteidigung gegen Monte Barrett (USA) am 7. Oktober in der Allstate Arena von Chicago (Illinois) vorbereitet.
"Wir haben hier konzentriert unser Programm durchgezogen", so Valuev, "und gute Fortschritte gemacht. Etwas Ablenkung kam nur durch ein russisches Fernsehteam, das mich hier einen Tag besucht hat, und durch die Gratulanten zu meinem Geburtstag." Valuev war am Montag 33 Jahre alt geworden.
Zum Russisch-Deutschen Ball der Wirtschaft, Politik und Kultur wird der Weltmeister von seinem Manager Wilfried Sauerland und dessen Frau Jochi begleitet. Der "Russische Riese" genießt auch bei diesem offiziellen Ereignis Ausnahmestatus – er ist der einzige Mann des Abends, für den die Smokingpflicht außer Kraft gesetzt wird. "Nikolai hat noch keinen Smoking, nur Anzüge", erklärt Jochi Sauerland, "und einen zu kaufen war nicht möglich, weil es in seiner Größe keinen gibt. Unser Berliner Herrenausstatter hat gerade Sommerpause, so dass wir auch keinen Smoking mehr anfertigen lassen konnten. Jetzt darf Nikolai im Anzug gehen."
Der russische Botschafter in Deutschland, Vladimir V. Kotenev, ist ein Sportfan und interessiert sich vor allem für das Boxen. "Der Botschafter war als Ehrengast in der Max-Schmeling-Halle, als ich Weltmeister wurde", erzählt Valuev. "Und obwohl ich mich ja nicht so gern auf dem gesellschaftlichen Parkett bewege, war es für mich natürlich eine Ehrensache, diese Einladung anzunehmen."

Geschäftsführer Chris Meyer und Wilfried Sauerland mit dem Champion Nikolai Valuev und seinem Trainer Manuel Gabrielian
Am Montag wird Valuev in die USA fliegen, um eine Woche lang den amerikanischen Medien zur Verfügung zu stehen. "Wir planen Pressekonferenzen, TV- und Radioauftritte in New York, Chicago und Los Angeles", berichtet Manager Wilfried Sauerland. "Das Interesse der Amerikaner an Niko und seinem WM-Kampf ist sehr groß, deshalb ist es nötig, schon jetzt Präsenz zu zeigen und den US-Medien Gelegenheit zu geben, unseren Champion kennen zu lernen."
Am 3. September wird Valuev von Los Angeles nach Berlin zurückkehren und im Max-Schmeling-Gym nahe dem Olympiastadion mit der direkten Wettkampfvorbereitung beginnen.
In den USA hat in dieser Woche der Ticketverkauf für den Kampf begonnen. Die Karten kosten zwischen $ 35,- und $ 250,- und sind online unter Ticketmaster.com oder der Telefonhotline 001-312-559 1212 verfügbar.
Der Kampf des in den USA "The Russian Giant" genannten Valuev gegen den Herausforderer Monte "Two Gunz" Barrett wird in Deutschland von der ARD bei "Boxen im Ersten" und in Amerika vom Pay-TV-Sender HBO live übertragen.