Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-12-07

Urkal und die großen Feste

Halb-Weltergewichtler Oktay Urkal mit außergewöhnlicher Geschäftsidee

Am 10. Januar will Oktay Urkal in Berlin Weltmeister, oder wie man auch sagt, Champion, werden. Vorher hat der 33-Jährige aber noch ganz andere Pläne. Denn der Halb-Weltergewichtler eröffnet zusammen mit einem Geschäftspartner am Samstag einen Saalbetrieb. Der Name: Champions.
"Ich habe den Namen vorgeschlagen, das soll aber keine Anspielung auf meinen Fight gegen Vivian Harris sein. Champions, das passte irgendwie, und da haben wir unseren Saal einfach so genannt", erklärt der Schützling von Trainer Ulli Wegner.
"Wir vermieten in der Amrumer Straße in Berlin Räumlichkeiten, in denen auf 450 Quadratmetern gefeiert werden kann. In erster Linie haben wir da an Hochzeitsfeiern und andere große Familienfeste gedacht, aber natürlich kann man auch Geburtstage, Betriebsfeiern oder Polterabende und Versammlungen bei uns ausrichten", fährt der Berliner fort.
"Ich selbst werde mich natürlich weiterhin auf den Boxsport konzentrieren. Aber bei der einen oder anderen türkischen Hochzeit werde ich bestimmt mal vorbeischauen", freut sich der Athlet darauf, dass es endlich losgeht. "Am Samstag um 18.00 Uhr eröffnen wir. Zahlreiche Freunde, Sportler und Geschäftspartner haben ihr Kommen angekündigt", erzählt Oktay Urkal.
Und fährt fort: "Um Auskünfte und Buchungen kümmert sich mein Schwager Adem Dursun [Tel.: 0179-5998665; Anm. der Red.]. Und ich hoffe natürlich, dass unsere Geschäftsidee gut ankommt. Für mich selbst bleibt zum Feiern nicht viel Zeit. Schließlich hat die Vorbereitung auf den WM-Kampf im Tempodrom am 10. Januar schon begonnen."