Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2004-04-16

Urkal mit Football-Helm

Oktay Urkal und Vivian Harris beim Pressetraining

Da staunten die Anwesenden nicht schlecht. Oktay Urkal präsentierte sich beim öffentlichen Pressetraining zunächst nicht mit Boxhandschuhen, sondern mit einem Football-Helm auf dem Kopf. Denn neben zahlreichen Medienvertretern hatte sich auch der Running Back von Berlin Thunder, Ray Jackson, beim öffentlichen Training Urkals eingefunden, um dem 34-Jährigen für seinen Kampf um die WM am kommenden Samstag in der Max-Schmeling-Halle viel Glück zu wünschen.
Am Wochenende wird den Herausforderer aber kein Football-Helm vor den Aktionen des WBA-Weltmeisters Vivian Harris schützen können. "Solche Hilfsmittel habe ich auch gar nicht nötig", meinte der Berliner selbstbewusst, "denn nach dem harten Training der letzten Wochen spüre ich, dass ich jetzt meine physische und mentale Top-Form langsam erreiche. Am Samstag werde ich also in einer hervorragenden Verfassung in den Ring steigen."
Davon konnten sich auch die Beobachter des öffentlichen Trainings am Dienstag bei Auto-Eicke in Berlin-Lichterfelde überzeugen. Halb-Weltergewichtler Oktay Urkal und Schwergewichtler Cengiz Koc präsentierten sich bei der Tatzenarbeit mit Erfolgscoach Ulli Wegner sehr dynamisch. "Meine Schläge kommen jetzt schon schnell und präzise. Ob ich am Samstag den Titel gewinnen kann, wird sich im Ring entscheiden", fuhr Urkal fort.
Dass mit dem 25-jährigen Titelverteidiger Vivian Harris ein ganz harter Brocken auf den Halb-Weltergewichtler aus Berlin wartet, bewies der aus Guyana stammende WBA-Champion beim öffentlichen Training zuvor nur recht kurz. Schon nach ein paar Schattenboxeinlagen beendete Harris seine Übungseinheit. Um zünftige Aussagen war der in den USA lebende Athlet allerdings nicht verlegen. "Ich würde nie einen K.o. versprechen, solche Dinge sagt man nicht voraus. Doch eine Sache ist ganz sicher – egal wie der Kampf verläuft, ich werde der Gewinner am Samstag sein."