Deutsch English
04.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2002-09-30

Urkal holt sich EM-Krone

Gegen Gabriel Mapouka gewinnt Oktay Urkal erneut den EM-Gürtel

Oktay Urkal ist der neue Europameister im Halb-Weltergewicht. Gegen seinen Kontrahenten Gabriel Mapouka aus Frankreich erzielte der Berliner in Zwickau einen einstimmigen Punktsieg nach zwölf Runden im Kampf um den vakanten Titel. Die Punktrichter werteten das Duell, das im Rahmen des EM-Kampfes des Super-Mittelgewichtlers Danilo Häußler stattfand, mit 119-110, 118-110 und 118 zu 111 eindeutig für den 32-Jährigen. Der Titel war vakant geworden, da der frühere Europameister Gianluca Branco aus Italien den EM-Gürtel abgegeben hatte, weil er um die Weltmeisterschaft boxen wollte.
Im Laufe des Kampfes kam der kleinere Franzose, der aufgrund seines Stils auch den Spitznamen "Mini-Tyson" trägt, mit gefährlichen Schwingern an Urkal heran und versuchte ein vorzeitiges Ende zu erreichen. Doch Urkal bewahrte kühlen Kopf und erwischte seinen Kontrahenten immer, wenn dieser einen Gang höher schalten wollte. Im Kampfverlauf landete der Boxer aus dem Sauerland-Team mehr Treffer als Mapouka.
"Ich wusste, dass es ein schwerer Kampf wird. Ich habe mich auf zwölf Runden vorbereitet. Aber ich habe erst einmal gegen ihn geboxt. Es war sehr schwer, aber ich finde, dieses Mal habe ich ihn besser geschlagen, als beim ersten Mal", erklärte der neue Europameister nach dem Kampf und lobte seinen Trainer: "Herr Wegner hat mich richtig gut gegen ihn eingestellt."
Der Erfolg gegen Mapouka war Urkals zweiter Sieg über den Franzosen. Am 7. Oktober 2000 war der Ausgang des Fights (ebenfalls um den EM-Gürtel) knapper. Urkal boxte danach zwei Kämpfe später in den USA um die Weltmeisterschaft gegen den Champion Kostya Tszyu aus Russland und verlor nach einem beherzten Kampf über zwölf Runden. Mit seinem 31. Sieg im 32. Profikampf kommt der "Ali von Kreuzberg" seinem Ziel WM-Revanche ein großes Stück näher.