Deutsch English
24.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2006-12-05

Urkal fordert Cotto

Titelkampf für den "Ali von Kreuzberg"

Als Pflichtherausforderer des Weltmeisters könnte Oktay Urkal (36-3, 12 KOs) schon im Frühjahr gegen den ungeschlagenen Miguel Cotto (28-0, 23 KOs) antreten. Der Puerto Ricaner legte unlängst seinen Titel im Halbweltergewicht nieder, um eine Klasse höher anzugreifen. Dass seine Entscheidung richtig war,hat er vergangenen Samstag unter Beweis gestellt, als er seinen Landsmann Carlos Quintana im Kampf um die WBA-Krone vorzeitig besiegte. Gleich zweimal ging Quintana in der fünften Runde nach harten Linken zum Körper zu Boden. Er war so schwer getroffen, dass er nach der Pause auf Geheiß des Ringarztes in seiner Ecke bleiben musste. "In dieser Gewichtsklasse zerstört er jeden", prophezeit Cottos Onkel und Trainer Evangelista nachher.

Miguel Cotto – einst Halbwelter-, nun Weltergewichts-Weltmeister.
Als nächstes soll das der Berliner Oktay Urkal zu spüren bekommen. Schon seit geraumer Zeit wartet er als Pflichtherausforderer des WBA-Champions auf einen weiteren Titelkampf. "Cotto ist eine ganz harte Nuss", so der 36-Jährige, der im November in Polen seine gute Form unter Beweis gestellt hat. "Ich stehe schon im Training und werde in Top-Form sein. Diese Riesenchance will ich unbedingt nutzen!" Gegen Kostya Tszyu und Vivan Harris hatte Urkal bereits um die WM geboxt.

Lauert auf seine nächste WM-Chance: Oktay Urkal.
Mit Cotto wartet auf ihn nun ein ähnlich starkes Kaliber. Der 26-Jährige ist in Amerika bereits ein großer Star. "Jeder Punch, den ich schlage, ist hart", so der Champion nach seinem 28. Sieg im 28. Kampf. "Auch in dieser Gewichtsklasse habe ich mich stark gefühlt. Ich konnte alles machen, was ich wollte."

Oktay Urkal im Sauerland-Kalender "The Year of the Champions".