Deutsch English
30.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2008-10-30

Uraufführung: "Es geht um alle

Uraufführung am Mittwochabend in Schwerin

Heute beginnt das 18. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern. Sechs Tage lang wird die Landeshauptstadt Schwerin Treffpunkt für Cineasten, Filmemacher und Stars sein. Das diesjährige Programm zeigt vier Uraufführungen und zwei deutsche Erstaufführungen - darunter ist auch der 94-minütige Dokumentarfilm "Es geht um alles" von Regisseurin Nina Pourlak, Kameramann Sebastian Lempe und Sounddesigner Juri von Krause. Der Film zeigt das Leben und die gemeinsame Arbeit von Erfolgstrainer Ulli Wegner und Weltmeister Arthur Abraham.

Trainer Ulli Wegner ist eigentlich ein Fan von John Wayne – jetzt kommt der Erfolgscoach mit seinem Schützling Arthur Abraham selbst in die Kinos
Der Film, der am Mittwoch um 21.00 Uhr im Capitol (Kino 5, Wismarsche Straße) im Zuge einer langen Boxnacht uraufgeführt wird, zeigt das innige Verhältnis zwischen Wegner und "seinem" Champion - nicht nur im Trainingsalltag und beim Wettkampf. "Es geht um alles" ist auch die Geschichte Abrahams, der nach der "Schlacht von Wetzlar" gegen Edison Miranda mit 22 Schrauben und zwei Titanplatten im Kiefer in den Ring zurückkehrt. "Wir wussten am Anfang selbst nicht, wie sich alles entwickelt. Doch es lief gut, so dass am Ende eine spannende und berührende Geschichte entstand", sagt Regisseurin Nina Pourlak.

In seinem Geburtsland Armenien ist Arthur Abraham ein Held. "Es geht um alles" zeigt ihn auch in seiner alten Heimat (Fotos: Photo Wende)
Ulli Wegner und King Arthur fiel die Zusammenarbeit mit der Filmemacherin nicht schwer. "Durch die nette und unauffällige Art ist uns oft gar nicht mehr aufgefallen, dass gerade gedreht wurde", erzählt der Trainer rückblickend. Deshalb sei es für den Erfolgscoach und seinen Schützling auch eine Selbstverständlichkeit, das Trainingslager im schweizerischen Samnaun für einen Tag zu unterbrechen und Mittwoch bei der Uraufführung in Schwerin vor Ort zu sein. "Ich hoffe, den Zuschauern gefällt der Film", sagt Wegner. Der offizielle Kinostart des Streifens steht für den 15. Mai an.