Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2001-12-23

Unmut über AIBA

Amateur-Boxer protestieren gegen Entscheide der AIBA

Unzufriedenheit herrscht bei Deutschlands Olympia-Boxern. Sie protestieren massiv dagegen, dass die Internationale Amateur-Box-Föderation (AIBA) zum Jahreswechsel die Gewichtsklassen auf elf reduzieren und das Schwergewicht auf ein Höchstgewicht von 95 Kilo festsetzen will.
Der deutsche Verband (DBV) war am Wochenende von der Europäischen Box-Föderation EABA offiziell über die neue Amateur-Gewichtsklassenstruktur informiert worden. Daraufhin meldete der Verband sofort seinen Protest an. Auch andere nationale Boxverbände werden sich voraussichtlich diesem Protest anschließen.

Hintergrund der Gewichtsklassen-Reduzierung ist eine Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), zu den Olympischen Spielen 2004 in Athen nur noch 286 Boxer zuzulassen. Die beschlossene AIBA-Regelung verschafft den Verbänden aus dem asiatischen Raum, die eher in den leichteren Limits ihre Stärken haben, klare Vorteile.