Deutsch English
02.10.2016
Top-Thema

Ergebnisse Neubrandenburg

Alle Resultate vom 1. Oktober aus dem Jahnsportforum im Überblick

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2004-04-21

Unentschieden für Byrd

Andrew Golota trotzt IBF-Weltmeister Chris Byrd ein Unentschieden ab

Im Madison Square Garden in New York stieg am Samstagabend der IBF-Weltmeister im Schwergewicht Chris Byrd aus den USA zu einer freiwilligen Titelverteidigung gegen den IBF-Weltranglistenfünfzehnten Andrew Golota in den Ring. Der IBF-Champion kam dabei in dem von Ringrichter Randy Neumann geleiteten Fight nicht über ein Unentschieden hinaus, blieb aber mit der Wertung des Kampfes im Besitz des WM-Gürtels.
In einem interessanten Schwergewichtsfight drängte der Herausforderer den 33-jährigen Byrd schon in der Anfangsphase zurück. Mit der größeren Reichweite ausgestattet brachte der gebürtige Pole immer wieder seine Hände ins Ziel. Doch auch Byrd landete im Laufe des Kampfes gute Treffer, kam häufig mit seinen gefürchteten Konterschlägen zum Kopf seines Kontrahenten durch.
Der 36-jährige Golota attackierte immer wieder den Körper des in der Rechtsauslage kämpfenden Champions. Der Titelverteidiger hatte zeitweise Mühe, sich dem Druck seines Kontrahenten zu entziehen. In der neunten Runde kam der IBF-Weltmeister allerdings auf und brachte Golota in schwerere Bedrängnis. Die Schlussphase verlief recht ausgeglichen.
Am Ende werteten die Punktrichter das Aufeinandertreffen mit 115:113 für Byrd (Tony Paolillo), 115:113 für Golota (Steve Weisfeld) und 114:114 (Melvina Lathan) insgesamt mit einem Unentschieden. Dies veranlasste den umtriebigen Promoter Don King dazu, direkt im Anschluss der Auseinandersetzung ein Rematch zwischen beiden Schwergewichtlern in Aussicht zu stellen.
"Das ist es, was wir im Schwergewicht brauchen - zwei Jungs, die kämpfen wollen. Ich dachte, ich hätte den Fight gewonnen. Ich glaubte, in den ersten Runden genug getan zu haben", erklärte Chris Byrd nach dem Fight. Der IBF-Champion hat jetzt 37 Siege und ein Unentschieden aus 40 Profikämpfen in seiner Bilanz zu Buche stehen.
"Es war ein großartiger Fight. Aus meiner Sicht habe ich gewonnen. Was die Punktrichter gesehen haben, weiß ich nicht. Ich werde mir jetzt erst einmal ein Video vom Kampf anschauen, aber für mich war es keine Frage, dass ich gewonnen habe", sagte der in Chicago lebende Golota nach Ende des Ringgefechtes. Der 36-Jährige weist jetzt 38 Siege, vier Niederlagen und ein Unentschieden in seinem Profikampfrekord aus.