Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-11-11

Umstrittener Jones-Sieg

Roy Jones nimmt WBC-Weltmeister Antonio Tarver den Titel ab

Der Ausflug des WBA-Weltmeisters im Schwergewicht zurück ins Halbschwergewicht hat sich gelohnt. Roy Jones Jr. nahm seinem Landsmann Antonio Tarver im Mandalay Bay Casino in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, den WBC-Gürtel in der Gewichtsklasse bis 79,378 Kilogramm ab. Die Punktrichter sahen den Schützling von Trainer Alton Merkerson mit 117:111, 116:112 und 114:114 insgesamt vorne.
Das Urteil der Wertungsrichter wurde allerdings vom Publikum in Las Vegas mit Pfiffen quittiert. Denn nach konzentriertem Beginn war es zunächst der fast ständig in der Vorwärtsbewegung agierende Antonio Tarver, der seinen Kontrahenten in den ersten Runden immer wieder an die Seile und in die Ringecke zurückdrängte. Im vierten Durchgang erboxte sich dann Roy Jones Jr. erstmals leichte Vorteile gegen den kurzzeitig provozierenden Tarver. Dieser stand jedoch gut in der Deckung und ließ zu diesem Zeitpunkt des Aufeinandertreffens nur wenige Treffer seines Gegners zu.
Ab der sechsten Runde wurde Roy Jones Jr. stärker. Der 34-Jährige fand jetzt häufiger mit seiner gefährlichen rechten Geraden das Ziel. Sein Gegenüber Tarver nutzte aber immer wieder die Reichweitenvorteile und drängte den Konkurrenten mit seinen schnellen Händen häufig zurück. Zwar waren manche Aktionen des Rechtsauslegers ungenau, trotzdem erarbeitete sich der in Orlando geborene Halbschwergewichtler ein optisches Übergewicht. In der zehnten Runde erwischte er seinen jetzt müde wirkenden Widersacher aus Pensacola mit einigen guten Linken. Doch Roy Jones Jr. mobilisierte in der Schlussphase noch einmal seine Kräfte und lag am Ende auf den Wertungszetteln der Punktrichter vorne.
"Ich war sehr müde, weil ich so viel Gewicht machen musste. Es war deshalb ein sehr schwerer Kampf für mich", räumte der siegreiche Amerikaner nach dem Fight ein. Roy Jones Jr. baute mit diesem Ergebnis seinen Kampfrekord auf 49 Siege aus 50 Profikämpfen aus. Der unterlegene Tarver hat jetzt 21 Erfolge und zwei Niederlagen in seiner Kampfbilanz zu Buche stehen. Der Schützling von Trainer Buddy McGirt zeigte sich nach dem Ringgefecht über das Urteil der Punktrichter enttäuscht: "Ich bin der neue Champion der Herzen. Ich habe ihn geschlagen. Sein Gesicht sagt doch alles."