Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-10-15

Überraschung durch Barney

Tony Oakey verliert den WBU-Gürtel im Halbschwergewicht

Eine faustdicke Überraschung erlebten die britischen Boxsportfans am Samstag. In Portsmouth, England, unterlag der Weltmeister des recht unbedeutenden Weltverbandes WBU im Halbschwergewicht Tony Oakey unerwartet gegen seinen Landsmann Matthew Barney mit 2:1-Punktrichterstimmen.
Der 29-jährige Barney, der eigentlich im Super-Mittelgewicht zuhause ist, war kurzfristig zwei Tage vorher als Gegner eingesprungen. Zuvor hatte der ursprünglich als Herausforderer geplante Pole Robert Milewicz (29) den Kampf abgesagt.
Der 27-jährige WBU-Titelträger Tony Oakey enttäuschte in dem Kampf in seiner Geburtsstadt gänzlich. Vor 1.600 Zuschauern war es sein Konkurrent, der immer wieder seine Treffer landete, um dann schnell zurück in die Defensive und auf Distanz zu gehen. Die Punktrichter sahen Matthew Barney am Ende mit 116:111 und 114:113 zweimal vorne, ein Wertungsrichter hatte den Titelverteidiger mit 114:113 als Sieger gesehen.
"Das war großartig für mich. Ich war am Anfang ein bisschen ängstlich, ob meine Beine das aushalten würden. Aber mein Team glaubte an mich, und ich war glücklich, zu gewinnen", erklärte der neue WBU-Champion Barney nach dem Fight. Damit baute der Britische Meister im Super-Mittelgewicht seinen Kampfrekord auf 20 Siege und ein Unentschieden aus 25 Profikämpfen aus. Der unterlegene Oakey kassierte im 19. Profifight die erste Niederlage.