Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2002-01-02

Tyson streitet erneut

Ex-Schwergewichtsweltmeister Mike Tyson gibt keine Ruhe

Mike Tyson scheint sich keine guten Vorsätze für das neue Jahr gemacht zu haben. Augenzeugen berichteten, dass der ehemalige Champ in einem Hotel in Havanna ausflippte und mit Christbaumschmuck um sich warf, als ihn Reporter interviewen wollten.
Meldungen über Verletzungen, Festnahmen oder ernstere Schäden nach dem Tumult am Neujahrstag liegen bislang nicht vor. Nach Berichten von Augenzeugen und einem Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters machte Tyson, der eine Jeans ohne T-Shirt trug, mit seinen Fäuste Drohgesten und brüllte Schimpfwörter. Ein Augenzeuge sagte zu Reuters, dass Tyson einem Kameramann leicht auf den Kopf geschlagen habe.

"Er ist einfach verrückt geworden", sagte Kameramann Felipe Borrego. "Ich wollte ihn fragen, ob wir ein Interview mit ihm machen könnten, aber er ließ mich nicht zu Wort kommen und kam auf uns zu."
Der frühere Schwergewichtsweltmeister hatte sich am frühen Mittwoch auf den Weg zum Flughafen gemacht, nachdem er im Morgengrauen ausgecheckt hatte, berichteten Angestellte des Hotels.
Tyson war am Montag mit zwei Leibwächtern in Havanna angekommen und übernachtete in einer Suite, welche 500 US-Dollar pro Nacht kostet. Zeugen sagten aus, dass Tyson wütend wurde, als sich ihm in der Hotellobby eine kleine Gruppe von Journalisten näherte.
Der Ex-Champ habe nach einigen großen Glaskugeln vom Weihnachtsbaum in der Nähe des Eingangsbereichs gegriffen und diese auf sie geworfen. Kurz darauf seien die Reporter weggegangen.
Im vergangenen Jahr boxte der 35-Jährige nur einmal, als er am 13. Oktober den Dänen Brian Nielsen ausknockte. Geplant ist ein Mega-Fight gegen den Weltmeister nach Version der IBF und WBC Lennox Lewis im April.
Tyson wurde zweimal innerhalb von drei Monaten wegen sexueller Nötigung angeklagt, ist aber noch nicht verurteilt worden. Vor kurzem bekam er eine Geldstrafe über 200.000 US-Dollar aufgebrummt, da er im Oktober 2000 einen Dopingtest vor dem Kampf gegen den Polen Andrew Golota verweigerte. Nach dem Kampf wurde er auf den Gebrauch von Marihuana positiv getestet und die Behörden sperrten seine Kampflizenz für den US-Bundesstaat Michigan.