Deutsch English
24.04.2014
Top-Thema

Wegner über Abraham

Der Meister-Trainer glaubt: "Das Alter macht ihn wohl wirklich weiser"

Brähmer boxt in Schwerin

Die Heimkehr des Weltmeisters am 7. Juni in der Sport- und Kongresshalle

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2004-01-18

Tyson-Lewis in Memphis?

Neuigkeiten für Tyson: Eine Anhörung vor der Boxkommission in Washington und die Lizenz in Tennessee

Mike Tyson nimmt an einer Anhörung vor der Boxkommission Washingtons teil. "Wir haben eine Einigung erzielt. Sie haben unsere Einladung angenommen", sagte Michael Brown von der Box und Wrestling Kommission der US-Bundeshauptstadt. Brown befindet sich mit dem Tyson-Lager noch in Gesprächen über den Ablauf, Zeitpunkt und die Form der Anhörung. Offen sei noch die Frage, ob ein psychologischer Test durchgeführt werde.
Die Kommission hat für den 12. März eine öffentliche Anhörung einberaumt. Danach möchte sie entscheiden, ob sie Tyson eine Lizenz für den Kampf am 8. Juni im MCI Center gegen Lennox Lewis ausstellt. Brown hatte zuvor schon angedeutet, dass die Lizenz erteilt werde, alleine schon wegen der enormen wirtschaftlichen Vorteile für die Stadt. Doch seit die Kommission in einer Vorabstimmung einstimmig für Erteilung der Lizenz votierte, regen sich in Washingon Widerstände gegen den Kampf. Shelly Finkel, Tysons Berater, sagte, dass die Anhörung seines Mandaten zwar noch in der Schwebe sei, dieser aber alles tun werde, was nötig ist, um die Lizenz zu erhalten.
Am Montag wurde außerdem bekannt gegeben, dass Tyson eine Boxlizenz im US-Bundesstaat Tennessee erhalten habe. "Heute nachmittag haben wir einen vollständigen Antrag erhalten, der mit allen entsprechenden Gesetzen von Tennessee konform geht", erklärte Michelle Rodriguez, eine Sprecherin des Boxverbandes des Staates. "Mit dem morgigen Tag wird Herrn Tyson eine Profibox-Lizenz für Tennessee erteilt." Mögliche Austragungstätte wäre das "Pyramid" im Memphis, in dem 22.000 Zuschauer Platz finden. Noch keine Stellungnahme zu den jüngsten Entwicklungen gab es aus dem Team um den IBF- und WBC-Weltmeister Lennox Lewis.