Deutsch English
20.12.2014
Top-Thema

Siege für Skoglund und Gevor

Auch "K.o.-Prinz" Feigenbutz am Samstagabend siegreich

Abraham: Vorverkauf läuft!

Tickets für Rematch gegen Smith in der o2 World Berlin ab sofort erhältlich

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2004-01-09

Tyson-Kampf auf der Kippe?

Eine Erkrankung gefährdet anscheinend den Kampf am 22. Februar in Memphis

Am 22. Februar soll in Memphis eigentlich der Schwergewichtskampf zwischen Mike Tyson und Clifford Etienne ausgetragen werden. Doch eine Erkrankung von "Iron Mike" könnte jetzt laut Medienberichten allen Verantwortlichen einen Strich durch die Rechnung machen. Denn der Ex-Champion setzte seit Mittwoch letzter Woche keinen Fuß mehr in sein Trainings-Camp, und so bezweifeln einige Insider, dass der 36-Jährige am kommenden Wochenende den für ihn so wichtigen Kampf bestreiten kann.
Sogar sein eigener Trainer Freddie Roach soll gesagt haben, dass er nicht fit genug sei, um am nächsten Wochenende zu kämpfen. "Es hat sich für mich nicht so angehört, dass er fit ist. Er verpasste eine kritische Trainingswoche", sagte der Coach über den Zustand seines Schützlings. "Er sagte mir, dass er krank ist und mich anruft, falls er mich braucht", fuhr Roach fort. Der Coach beanstandete ebenfalls, dass sein Schützling in der Vorbereitung viel zu wenig Sparringsrunden absolviert hätte.
Doch bis jetzt hat sich das Management des Schwergewichtlers noch nicht entschlossen, den Kampf abzusagen. Manager Shelly Finkel und Promoter Gary Shaw flogen am Samstag nach Las Vegas, um Tyson zu treffen. Nach dem Gespräch sagten beide, dass das Aufeinandertreffen mit Etienne stattfindet. "Er leidet ein bisschen unter dem Wetter, aber ich hoffe, dass er sich bald wieder besser fühlt", sagte Shaw nach dem Treffen mit dem Schwergewichtler.
Gene Kilroy, ein Vertrauter aus dem Tyson-Camp, versicherte hingegen gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa), dass er nicht glaube, dass der 36-jährige Schwergewichtler am nächsten Wochenende in den Ring steigen werde. "Mike hat eindeutig versichert, dass er nicht am 22. Februar kämpfen wird. Der Kampf muss verschoben werden", zitiert die dpa Kilroy. "Er hat starke Rückenprobleme, hat Fieber und ihm ist schwindelig. Der Grund dafür ist eine Grippe", beschrieb der Vertraute die Ursachen.
Ob der Fight nun tatsächlich am 22. Februar in der Pyramid-Arena in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee stattfinden wird oder nicht, werden wohl jetzt die nächsten Tage ergeben. Die Veranstalter gehen jedenfalls im Moment noch davon aus, dass die Kampfpaarung zwischen dem 30-jährigen Amerikaner Clifford Etienne und seinem Landsmann Mike Tyson stattfinden wird. Für "Iron Mike" wäre ein überzeugender Sieg in dem Ringgefecht von enormer Bedeutung. Denn bei einem klaren Erfolg winkt dem 36-Jährigen ein erneuter Fight gegen WBC-Champion Lennox Lewis, dem er im Juni letzten Jahres durch K.o. in der achten Runde unterlag.