Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-01-22

Tyson attackiert Lewis

Massenschlägerei beendet Pressekonferenz

Mit einem handfesten Eklat endete die Pressekonferenz zum geplanten Megafight zwischen Schwergewichtsweltmeister Lennox Lewis (England) und Mike Tyson (USA). Kurz nachdem die Pressekonferenz im Hudson Theater von New York eröffnet wurde, musste sie auch schon wieder abgebrochen werden, da sich rund 20 Personen, darunter die beiden Boxer, eine Massenschlägerei lieferten.
Kaum hatten alle Beteiligten ihre Plätze gefunden, ging "Iron Mike" auf Lewis und seine Gefolgsleute zu und deutete einem Mann an Lewis Seite Schläge an. Sekunden später rangen die beiden Kontrahenten auf dem Boden weiter - zusammen mit ihren Bodyguards. Der 35-jährige Tyson trug eine Beule an seiner linken Schläfe und eine Wunde unterhalb des Haaransatzes davon. Jose Sulaiman, 70 Jahre alter Präsident der WBC, erlitt nicht näher bekannte Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Dagegen stand Tyson wenig später wieder auf der Bühne und ließ den körperlichen Tiefschlägen noch einige verbale Obszönitäten folgen.
Zuvor hatten die Promoter der beiden Boxer mitgeteilt, dass der Kampf zwischen WBC- und IBF-Weltmeister Lewis (39-2-1) und Ex-Champ Tyson (49-3) auf jeden Fall am 6. April im MGM-Hotel in Las Vegas stattfinden wird. Auch ein Rückkampf soll für Oktober fest vereinbart sein.