Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-03-12

Tyson-Anhörung heute

Mike Tyson soll heute nach seiner öffentlichen Anhörung in Washington eine Boxlizenz erhalten

Mike Tyson hat sein Trainingslager auf Hawaii verlassen, damit er heute um 18:30 Uhr Ortszeit an der öffentlichen Anhörung vor der Boxkommission in Washington zur Vergabe einer Boxlizenz teilnehmen kann. Alles andere als ein positiver Bescheid für den Kampf gegen Lennox Lewis in der US-Bundeshauptstadt am 8. Juni wäre eine Überraschung.
Denn die Weichen sind gestellt: Schon vor knapp einem Monat entschied die Kommission in einer internen Abstimmung für die Vergabe der Boxgenehmigung, koppelte diese jedoch noch an eine medizinische und psychologische Untersuchung des Boxers durch ein Ärzteteam. Diesen Prozess hat der frühere Schwergewichtsweltmeister vergangene Woche hinter sich gebracht.
"Ich denke, dass ich zum Ausdruck gebracht habe, dass wir ihm gegenüber positiv gestimmt sind," sagte der stellvertretende Vorsitzende der Kommission, Michael Brown, am Montag. "Ich habe aber nicht gesagt, dass der Deal perfekt ist." Brown erklärte weiter, dass es unwahrscheinlich sei, dass die Kommission durch emotionale Argumente von ihrer Entscheidung abgebracht werden könne und er greifbare medizinische oder psychologische Gründe benötige, um gegen Tyson zu stimmen. Die Ergebnisse der Ärzte, die Tyson vergangene Woche untersuchten, seien sehr positiv gewesen.
Der Bürgermeister von Washington unterstützte von Beginn an trotz einiger Proteste die Initiative, den Megaevent in die US-Bundeshauptstadt zu bringen. Vor wenigen Tagen traf er noch mit Abe Pollin, dem Besitzer des MCI-Centers, zusammen, um ihm zu bestätigen, dass er für die Sicherheit des Events garantieren werde. In der MCI-Arena soll der Kampf vor 22.000 Zuschauern stattfinden. Gegen Ende der vergangenen Woche weilten Vertreter von Lennox Lewis in Washington, um ebenfalls die Vergabe der Lizenz für ihren Athleten in die Wege zu leiten.
Wenn die Kommission Tyson heute eine Lizenz erteilt, wäre Washington Favorit für die Austragung des WM-Kampfes am 8. Juni. Die US-Bundesstaaten Tennessee und Michigan sind ebenfalls noch in der engeren Wahl zwischen all den Bewerbern, in deren Riege sich gestern noch eine Insel in Südkorea einreihte. Beide Boxer haben allerdings bislang großes Interesse daran gezeigt, dass der Kampf in der Hauptstadt stattfinden wird.