Deutsch English
05.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2002-05-17

Tszyu klarer Favorit

Der in Australien lebende Russe ist am Samstag gegen Ben Tackie eindeutig in der Favoritenrolle

Am Samstag wird der gebürtige Russe Kostya Tszyu seinen nächsten WM-Kampf bestreiten. Der Weltmeister der IBF, WBC und Superchamp der WBA im Halbweltergewicht trifft auf die Nummer eins der IBF-Weltrangliste, den 28-jährigen Ben Tackie aus Ghana. Der Kampf wird im Mandalay Bay Events Centre in Las Vegas stattfinden.
Tszyu ist klarer Favorit, da er in 30 Profikämpfen erst eine Niederlage einstecken musste. Trotzdem habe er sich genauso gut wie auf seinen letzten Fight gegen den 24-jährigen Zabdiel Judah aus den USA vorbereitet, den er im vergangenen November durch technischen K.o. in der zweiten Runde besiegte. "Ich liebe diesen Sport", sagt Tszyu auf die Frage, was ihn dazu bewegt habe, sich auf diesen Kampf wieder einmal so akribisch vorzubereiten.
Sein Herausforderer Ben Tackie dürfte aber alles versuchen, um den Weltmeister nicht gewinnen zu lassen. Der 28-jährige Boxprofi aus Ghana gewann bisher 24 seiner 26 Profikämpfe und qualifizierte sich durch einen Sieg gegen Teddy Reid für diesen Kampf. Am 25. Januar behielt er gegen den Jamaikaner durch technischen K.o. in Runde fünf die Oberhand und erboxte somit die offizielle Herausforderschaft und den NABF Halbweltergewichtstitel. Der Schützling von Trainer Joe Goossen könnte versuchen, den Kampf über einen offenen Schlagabtausch für sich zu entscheiden, müsste dabei aber auf seine Deckung achten.
Die Zuschauer in Las Vegas können also auf den Kampf gespannt sein. Die Experten erwarten einen vorzeitigen Sieg des 32-jährigen Titelverteidigers, der bei seinen letzten zehn Kämpfen nur einmal über die volle Distanz gehen musste. Sein Gegner hieß damals Oktay Urkal, den er am 23. Juni letzten Jahres im amerikanischen Uncasville nur knapp nach Punkten besiegte. Der 32-jährige Berliner befindet sich derzeit im Höhentrainingslager in St. Moritz und wird von Ulli Wegner auf größere Aufgaben vorbereitet. Obwohl Urkal, der die letzten zwei Runden mit einem gebrochenen Kiefer überstand, eine Punktniederlage gegen Tszyu hinnehmen musste, hatte er nach diesem furiosen Kampf Fans und Experten für sich eingenommen.