Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2004-02-11

Tszyu gegen Mitchell

Nach seiner Verletzung muss der IBF-Weltmeister gegen den neuen Interim-Champion antreten

Eigentlich wollte der Russe Kostya Tszyu am 7. Februar in Moskau gegen Sharmba Mitchell in den Ring steigen. Doch der WBC-Emeritus Champion, IBF-Weltmeister und WBA-Super-Champion verletzte sich an der Schulter und musste sich einer Operation unterziehen.
Der Amerikaner Mitchell kämpfte deshalb am vergangenen Samstag in Atlantic City um die Interim-WM der International Boxing Federation. Der 33-jährige Rechtsausleger bezwang seinen südafrikanischen Konkurrenten Lovemore Ndou dabei einstimmig nach Punkten.
Damit ist auch klar, dass der in Australien lebende Tszyu einem erneuten Ringgefecht mit dem Amerikaner eigentlich nicht mehr aus dem Wege gehen kann, sofern er seinen IBF-Gürtel behalten will. Dies bestätigte auch Marian Muhammad, die Präsidentin der International Boxing Federation.
"Kostya Tszyu muss seinen Titel bis zum 7. November verteidigen. Er ist verpflichtet, bis dahin seine Pflichtverteidigung zu bestreiten. Es werden keine Ausnahmen oder anderen Kämpfe genehmigt", erklärte Muhammad gegenüber der Internetseite Fightnews. Damit kann sich Sharmba Mitchell gedanklich noch einmal auf einen Kampf gegen den 34-jährigen Tszyu vorbereiten.