Deutsch English
26.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2007-06-29

Tsypko-Fight in Moskau

Vitali Tsypko ist keiner, der einem Gegner aus dem Weg geht. Dabei musste der frühere Europameister im Super-Mittelgewicht die leidvolle Erfahrung machen, dass sich dieses Risiko trotz hervorragender Fertigkeiten nicht immer auszahlt. Denn beide seiner bisher zwei Niederlagen aus 22 Profikämpfen kamen äußerst umstritten zustande.

Vitali Tsypko erboxte 19 Siege und ein Unentschieden in 22 Profikämpfen
Zunächst unterlag er im November 2005 im EM-Kampf gegen den Franzosen Jackson Chanet sehr knapp nach Punkten. Dann folgte Ende letzten Jahres in Tampa im US-Bundesstaat Florida gegen den amerikanischen Ex-Weltmeister Jeff Lacy die zweite Pleite - Tsypko musste sich nach einem harten Fight und trotz guter Leistung erneut geschlagen geben.
"Ich war mir sicher, den Kampf gewonnen zu haben", blickt Tsypko zurück, "Lacy hat mich nie schwer getroffen. Er war stark, aber nicht so stark." Die US-Kommentatorenlegende Larry Merchant und die Box-Experten von SkyTV hatten es genauso gesehen, nicht aber die Wertungsrichter. Sie punkteten mit 96:94, 96:94 und 95:95 für den früheren IBF-Champion.

Vitali Tsypko wird bei der WBA in den Top-10 geführt (Fotos: SE)
Inzwischen ist das längst vergessen. Für Vitali Tsypko, der 19 Siege in seiner Profikampfbilanz zu Buche stehen hat, geht es darum, den Anschluss an die Weltspitze nicht zu verlieren. Als Nummer neun der WBA- und Nummer 13 der IBF-Weltrangliste hat der 31-Jährige gute Chancen, nach weiteren Siegen wieder einen EM-Kampf oder erstmals eine WM ins Auge zu fassen.
Deshalb darf er am 30. Juni nicht patzen. Denn dann steigt der von Vitali Zubilevich trainierte Rechtsausleger in Moskau gegen den 28-jährigen Maxim Goloviznin (14 Kämpfe; 13 Siege, 1 Niederlage) in den Ring. "Das wird keine leichte Aufgabe. Deshalb habe ich mich in Dnipropetrowsk sehr konzentriert vorbereitet", sagt Tsypko, der den 20. Erfolg für sich verbuchen will.